Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>
Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>

Infos zu Qonto

Mit eigenen Worten bezeichnet Qonto sich als „ideale Bankalternative für Selbstständige, Startups und KMU“. Das mobile Konto von Qonto kannst du dabei als Ersatz oder auch nur Ergänzung zu einem bereits bestehenden Girokonto verwenden. Dabei legt Qonto Wert darauf, nicht nur ein einfaches Girokonto zu bieten, sondern stellt auch zahlreiche Finanztools für dein Unternehmen zur Verfügung. Qonto ist für Unternehmen mit 1 bis 200 Mitarbeitern geeignet und ist die erste B2B Neo-Bank, die je eine Zahlungsinstitution-Lizenz erhielt. Hinter Qonto stehen Steve Anavi als Präsident und Alexandre Prot als Geschäftsführer. Beide arbeiteten bereits zuvor zusammen: Sie gründeten Smok.io, dass von einem Fortune 500-Unternhemen gekauft wurde.

So funktioniert Qonto

Bevor du dich fest für Qonto entscheidest, kannst du das mobile Konto auch erst mal testen. Das ist einen Monat lang möglich, egal für welches Kontomodell du dich entscheidest. Zuvor kannst du dich auch schon in der von Qonto bereitgestellten Demo umsehen. Um dann selbst ein Konto zu eröffnen, registrierst du dich online per E-Mail und gibst nötige Daten zu dir und deinem Unternehmen ein. In diesem Schritt legst du auch fest, wer welche Berechtigungen für dein Konto erhalten soll, z. B. Mitarbeiter und Buchhaltungsabteilung. Die Anmeldung zu Qonto funktioniert übrigens auch über Facebook, Twitter oder Google-Konto. Das ist bei Support-Fragen ganz praktisch, die du so auch beantwortet bekommst, ohne die App selbst zu nutzen.

Die Demoanwendung von Qonto gewährt Einblick in die Funktionsweise der mobilen Banking-App schon bevor du dir die App installierst und für ein Konto registrierst. Bild: Screenshot Webseite Qonto

Kontofunktionen in Übersicht

Qonto hat den Anspruch, mehr zu bieten als nur ein einfaches Girokonto und erfüllt diesen auch. So sind die folgenden Features im Konto inbegriffen:

  • Verschiedene Rollen & Berechtigungen: Administrator / Mitarbeiter / Buchhalter
  • Optimierte Dashboards für effizientes Finanzmanagement
  • Unbegrenzte Transaktions- und Beleghistorie
  • Kategorisierung von Transaktionen
  • Datenexport via CSV/ PDF
  • 2 bzw. 5 physische und virtuelle Mastercards
  • Karten mit Geschäftsversicherungsgarantie
  • Unbegrenzte Zahlungen in Euro
  • Echtzeit-Kartenkonfiguration (Limits und Optionen)
  • Überweisungen in Euro oder andere Währungen
  • Massenüberweisungen (XML)

Kosten

Die zwei Kontomodelle bei Qonto sind das Standard-Konto für 29 € monatlicher Gebühr und das Premium-Konto für 99 €. Bei beiden Konten kannst du mehrere Nutzer anlegen: bei Standard bis zu fünf; bei Premium unbegrenzt viele. Bei beiden Konten fällt bei Kartentransaktionen in Fremdwährungen eine Gebühr von 2 % pro Transaktion an. Auch Geldautomatenabhebung sind nicht inklusive und schlagen mit 1 € per Abhebung zu Buche. Überweisungen sind bis zu 100 bzw. 500 Stück im Monat kostenlos; mehr als das kostet dich 0,40 € bzw. 0,25 € pro Überweisung. Dafür jedoch bekommst du je 2 bzw. 5 physische und virtuelle Mastercards kostenlos. Auch Buchhaltungstools sind inbegriffen, so etwa CSV-Export, Transaktionsfilter und spezieller Buchhalterzugriff.

Blick in die Smartphone-App des mobilen Kontos von Qonto. Bild: Qonto

Besonderheiten bei Qonto

Da Qonto in Frankreich basiert ist und sich daher initial auf den französischen Markt konzentrierte, sind auch einige Tools vorerst nur für in Frankreich basierte Unternehmer erhältlich. Dazu gehören einige Buchhaltungstools bzw. die Integration bestimmter Apps wie z. B. QuickBooks und Sage. Dennoch stehen bereits zahlreiche Buchhaltungshilfen auch für deutsche Kunden zur Verfügung. So kannst du Buchungen die in ihnen enthaltene Umsatzsteuer zuweisen und Vorgänge labeln, um dir de spätere Steuererklärung zu erleichtern.

Video

Die Kontoeröffnung erklärt, allerdings auf französisch, wie auch viele weitere Videos auf dem Qonto YouTube-Kanal:

Social Media

In den Social Media ist Qonto bestens aufgestellt. Du findest das Unternehmen sowohl auf Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram, jeweils mit Updates zu Qonto selbst sowie zu den angebotenen Konten. Auch auf YouTube ist Qonto vertreten und bietet dir dort Einblicke ins Unternehmen sowie kurze Tutorials – diese jedoch zumeist auf französisch.

Fazit zu Qonto

Qonto bezeichnet sich als Neo-Bank und bietet entsprechend ein Girokonto mit erweiterten Funktionen für Selbstständige, Startups und KMU. Schade nur, dass einige der Features noch nicht für in Deutschland ansässige Unternehmen nutzbar sind. Auch der Preis der Qonto-Konten ist vergleichsweise hoch. Dafür bekommst du hier jedoch ein Konto mit umfangreichen Buchhaltungstools sowie der Möglichkeit, verschiedene Berechtigungen zu vergeben. So ist Qonto bestens nicht nur für Einzelunternehmer, sondern auch für KMU bis zu 200 Mitarbeitern gerüstet.

Zum Anbieter Tipp: N26 Tipp: N26