Banking für Selbständige & Freelancer - Kontist
Banking für Selbständige & Freelancer - Kontist

Infos zu TEO

TEO bedeutet „transparent, einfach, offen“ und ist das neu entwickelte Online-Banking der Sparda-Banken. Dabei ist es als bankenoffenes Multibanking-Tool mit Zusatznutzen und großen Zielen konzipiert.

Das in Nürnberg und Stuttgart gegründete Start-up COMECO hat TEO am 14. Januar 2020 als neuartige Multibanking-App gelauncht. Sie verbindet erstmals multifunktionales Online-Banking und E-Commerce zu einer innovativen Form des Lifestyle-Banking für Jedermann.

Zu einem ganzheitlichen digitalen Ökosystem soll TEO heranwachsen. Denn der Name des Unternehmens steht nicht von ungefähr für COMunity ECOsystem. Dahinter steckt ein ehemaliges Online-Banking Projekt der Sparda-Bank Baden-Württemberg, aus der auch die COMECO-Gründer Bisterfeld und Till stammen. Insgesamt sieben Sparda-Banken sind es auch, die das nötige Startkapital liefern und die ersten Banken-Partner mit vollem TEO-Funktionsumfang darstellen.

Das TEO-Konzept: Die App kann deine neue Plattform für alles werden. Für dein gesamtes privates Finanzmanagement inklusive Multi-Banking plus personalisierte Vorzugsangebote und Rabattgutscheine fürs Shopping. Später auch für deine Vertragsverwaltung, mobile Einkäufe und Buchungs-Aktionen, alles von einem Ort aus, so der Plan.

TEO Multibanking im Bild illustriert mit mehreren Bankkonten auf einen Blick in der App

Bild: Screenshot TEO

So funktioniert TEO

Jede Person mit Bankkonto und mindestens 16 Jahren kann die App kostenlos herunterladen. Die App funktioniert auf allen iPhones mit Betriebssystem ab iOS 9 und Android-Smartphones mit Android 6 und höher.

Die Installation und Registrierung sind denkbar einfach, ganz ohne Ident-Zwang. Nach Anmeldung und Bestätigungsmail loggst du dich zukünftig per Passwort oder Fingerprint ein und hast Zugang zu allen von dir eingefügten Bank- und Kreditkartenkonten. Von einzelnen Banken lassen sich derzeit noch keine Konten einpflegen, die Liste wird allerdings zusehends kürzer. Und wer „seine“ Bank noch vermisst, kann sich bei LEO in einer entsprechenden Warteliste eintragen.

Kosten

Die Lifestyle-Banking-App ist für dich als Endkunden absolut kostenlos. Bezahlfunktionen sind offenbar auch nicht geplant.

Besonderheiten bei TEO

Das Einzigartige an TEO ist die Zusammenführung von Online-Multibanking und E-Commerce, von Finanzen und Lifestyle in einer App. Sparda-Kunden nutzen die App bereits für mobiles Online-Banking. Als Kunde anderer Banken kannst du vom Großteil der Funktionalitäten ebenfalls profitieren, wenn auch (noch) nicht komplett.

Schon jetzt kannst du im Multibanking alle deine Konten (derzeit für über 3.000 Banken), egal welcher Art, übersichtlich und individualisiert managen. Mit nur einem Login tätigst du von TEO aus alle deine Transaktionen nach gewohntem TAN-Verfahren, auch schnelle Foto-/QR-Code-Überweisungen.

Zum gezielten Ansparen für die nächste größere Anschaffung oder Reise legst du dir Sparboxen an. Diese virtuellen Sparschweine füllt TEO nach Belieben regelmäßig und informiert dich über den Stand.

Das TEO-Finanzwetter hält dich auf dem Laufenden, was deine Kontostände bis Monatsende betrifft und wagt Voraussagen über die Aussichten.

Du erhältst im Lifestyle-Bereich Newsfeeds von namhaften Anbietern, derzeit etwa 25, mit redaktionellen Infos, individuellen Angeboten und exklusiven Coupons zum Sparen & Shoppen.

Im Bild werden verschiedene Partner mit besonderen Angeboten für TEO-Kunden dargestellt

Bild: Screenshot TEO

Kurz: du weißt stets, wie flüssig du gerade bist, alles ist transparent und intuitiv zu bedienen.

Dabei sind deine Daten nach höchstem Finanzbranchen-Standard PCI-DSS gesichert, liegen verschlüsselt auf deutschen Rechnern und sensible Informationen bleiben nicht auf deinem Smartphone. Die Datenkommunikation mit den Banken erfolgt nur über SSL-Siegel, Firewall und etablierte Authentifizierungsverfahren tun ihr Übriges.

Eine Web-Version soll noch im ersten Quartal 2020 folgen. Auch weitere Features wie ein Manager für Handy- und sonstige Verträge sind bereits angekündigt.

Social Media

TEO verfügt über ein eigenes Facebook-Konto und auch COMECO informiert via Facebook, LinkedIn und Xing regelmäßig über sein Produkt.

Die umfangreichste Informationsquelle ist allerdings die TEO Website, von der aus du einen Newsletter abonnieren und auch Feedback geben kannst.

Fazit zu TEO

Wenn du mehr als nur Multibanking von einer App erwartest und dir eine ganzheitliche Plattform für alle deine privaten Finanzen, Shoppingvorteile und Gutscheine, demnächst auch für deine Verträge wünschst, hast du mit TEO den ersten Anbieter für „Lifestyle-Banking“ gefunden. Die Pipeline zusätzlicher Features ist noch gut gefüllt.

Nur ein Login genügt für Überweisungen und sonstige Transaktionen von jedem deiner Giro- oder Kreditkartenkonten. Du hast jederzeit im Blick, wie liquide du bist.

Die TEO-App ist bereits das neue Online-Banking-Tool der Sparda-Bankkunden. Sie ist zwar aus der Sparda-Bank heraus und mit deren Startfinanzierung entstanden, aber ein unabhängiges Produkt des Software- und Finanzdienstleisters COMECO als Spin-off.

zum Anbieter

TEO Lifestyle Banking Erfahrungen

0.8
0.8 von 5 Sternen
106 Bewertungen
0.8 von 5 Sternen
0.8
0.8 von 5 Sternen
103 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
0.8 von 5 Sternen
103 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
0.8
0.8 von 5 Sternen
106 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
0.8 von 5 Sternen
106 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Habe versucht mein Konto von der Sparda-Bank im Internet bei TEO anzulegen. Nachdem ich meine Kontonummer und die PIN eingegeben habe kommt eine Fehlermeldung. Ich soll's später noch mal probieren. Schlimmer geht nimmer. Normal dürfte die Sparda-Bank keinen Bankgebühren nehmen sondern müssten für diese Zumutung Geld bezahlen. Ein Stern sind noch zuviel! - von Frank | 19.10.2020
  2. TEO ist eine sehr benutzerunfreundliche Seite, nicht intuitiv und eher von Halbwüchsigen für Halbwüchsige gemacht. Sehr erschreckend, dass sich eine Bank auf so etwas einlässt. - von Anton Hoffmann | 17.10.2020
  3. Absolut alberne App, die Daten mit Facebook teilt, sehr unübersichtlich und sehr unzuverlässig. Dazu denkt die Firma, wenn sie einen duzt, dass sie plötzlich cool ist. Mich wundert ebenfalls, dass der Bericht auf dieser Seite eine reine Werbung darstellt und nicht etwas kritisch sich mit den Problemen auseinandersetzt, mittlerweile ist Teo im google play store eine der schlechtesten Apps insgesamt mit einem Wert von 1,5 von 5. - von Nio | 17.10.2020
  4. Seitdem Teo installiert ist, habe ich keine Probleme bei der Anwendung. Alles funktioniert reibungslos. Die Installation der Secure App war allerdings eine mehrstündige Prozedur (auf mehrere Tage verteilt) und hat mich einige Anrufe bei der Service Hotline gekostet, die leider keine kostenfreie "0800´er -Nummer ist. Die IT-Mitarbeiter sind freundlich und kompetent, das hat letztlich zum Erfolg geführt. - von Marion Baumann | 16.10.2020
  5. Katastrophe! Die schlechteste App aller Zeiten! Startet nicht, verlangt dauernd den PIN. stürzt ab..... Wenn sich das nicht bessert werde ich alle meine Konten und die meiner Familie kündigen. Die „alte App“ ging doch prima, warum wurde sie abgelöst? Wer schult meine 80 jährigen Eltern? - von HEROLD Heidi | 15.10.2020
  6. Fürchterliche Neuerung. Die Dame aus dem Kunden enter, die mich schon öfters angerufen hat, ist zwar sehr nett und bemüht, leider schafft auch sie nicht, die Fehlermeldung weg zu bekommen. Immer steht auf der Teo Seite "Fehler nicht definiert" So ein unausgereiftes System den Kunden aufzwingen zu wollen, das ist die absolute Frechheit. - von Elvira Müller | 14.10.2020
  7. Leider wird man als Sparda Kunde gezwungen dieses System zu benutzen; leider funktioniert es nicht richtig, kann bis heute keine Überweisung vornehmen... - von Timo | 14.10.2020
  8. So etwas schlechtes habe ich ja noch nie gehabt! Die sollten mal bei Outbank in die Lehre gehen! - von Walter Höhler | 12.10.2020
  9. Eine einzige Katastrophe! Nicht einmal eine Registrierung hat geklappt. Statt dessen immer wieder die Aussage der (damals noch sehr freundlichen) Mitarbeiter, dass es zur Zeit Probleme gäbe. Höhepunkt war ein heutiges Telefonat mit einem offensichtlich uninteressierten Mitarbeiter, dass man da nichts machen könne. Auch den Umstellungstermin am 21.10.2020 könne man leider nicht mehr ändern. Toller Service! Wieder ein Sparda-Bank-Kunde weniger! Ab 01.11.2020 bin ich weg, auch wenn ich jetzt ein paar Euro Gebühren zahlen muss. Schade, war bislang sehr zufrieden gewesen. - kp/12.10.2020 - von Klaus Pensel | 12.10.2020
  10. Ja, zwei- oder dreimal konnte ich tatsächlich ohne Probleme meine Kontobewegungen einsehen und zwei Überweisungen ausführen. War wohl eher ein Zufall. Heute hatte ich mich wieder bei Teo angemeldet und wollte lediglich die Buchungen ansehen. Stattdessen geiet ich in eine Endlosschleife. Erstmal wird die Meldung angezeigt die Bank wolle aus Sicherheitsgründen dass die Zugangsdaten erneut eingegeben werden (??). Also wurden die Zugangsdaten eneut eigegeben. Ich möchte immer noch die Buchungen einsehen. Wieder kommt die Meldung "die Bank möchte aus Sicherheitsgründen das die Zugangsdaten.....". Browser geschlossen und erneut versucht. Keine Änderung! Vor einer Woche wollte ich mit meinem Vater einen Teo Account anlegen. Dabei wird eine Fehlermeldung ohne Text angezeigt. Also neuer Versuch. Es wird wieder eine Fehlermeldung ohne Text angezeigt. Mehrmals wurden die Daten sorgfältig eingegeben und überprüft. Irgendwann wurde dann angezeigt, dass wegen "Wartungsarbeiten" Teo derzeit nicht nutzbar sei. Gehts noch? Donnerstag, ca. 16:00 Uhr Wartungsarbeiten? Wohl eher eine Störung. Und warum wird das nicht direkt auf der Anmeldeseite angezeigt? Liebe Sparda Bank das ist kein Livestyle Banking sondern eine Zumutung! Das "alte" Online-Banking hat (fast) immer tadelllos funktioniert. Wieso mutet ihr euren Kunden dann einen solchen Mist zu und verspielt deren Vertrauen? Schade, nach knapp 40 Jahren Sparda-Bank werde ich mich nach einer anderen Bank umsehen...... - von mw | 10.10.2020
  11. "Dank" TEO-App konnte mich meine Frau nun endlich davon überzeugen, die Sparda-Bank zu verlassen. Wir haben unsere Konten nun bei einer anderen ortsansässigen Bank mit einem funktionierenden Online-Banking. - von Hans Reinhardt | 10.10.2020
  12. Schon beim zweiten einloggen habe ich eine Meldung erhalten, dass es eine Datenlücke des Systems gab und mein Passwort vermutlich ausspioniert wurde. Dies finde ich für eine Banking-Software sehr beruhigend... Der Versuch, das Passwort zu ändern, gestaltete sich sehr umständlich und mühsam. Zudem steht die App im Ausland nicht zur Verfügung. Ich bin nicht überzeugt. - von Claudia | 7.10.2020
  13. TEO Banking der Sparda ist eine Katastrophe. Die Mädels auf der Hotline sind nett, haben aber meist nicht mehr Ahnung als ein Neugeborenes. Ich habe nun schon mehrmals mit jemand gesprochen, aber ich hätte es auch meiner Katze erzählen können. Beispiel? Eine Überweisung auf TEO gemacht, mit der Secure App bestätigt UND bestätigt bekommen, wurde aber nie verbucht. Mal abgesehen davon, dass einem TEO riesigen Ärger bei Gläubigern dadurch einbringen kann, lautete die qualifizierte Antwort der Dame, man müsse noch eine Weile auf TEO bleiben....was ich nach getaner Arbeit dort noch tun soll, keine Ahnung, sie meinte halt, das gehe nicht, dass man nach der Bestätigung durch Secure App gleich aus dem Banking gehe. Aha. Seither ging es! Beispiel 2: TEO merkt sich zwar bereits angetickerte Empfänger und deren Bankverbindung. Wenn man aber glaubt, dass sich TEO z.Bsp. Vertragsnummern oder andere wichtige Bestandteile eines Verwendungszwecks - oje. Das vergisst er. Seither war das nicht der Fall. Man konnte das dann im Wiederholungsfall ändern oder wegclicken, aber es stand da. Nun aber muss ich für mobiles Banking mit TEO ein Büchlein oder ähnliches dabei haben, denn merken kann sich TEO sehr vieles NICHT - und ich 9 stlg. Vertragsnummern auch nicht. Mal ganz ehrlich: Ich versteh all die, die sich mit Mobile Banking bislang schwer taten, wenn die spätestens jetzt mit TEO die Geschäftsverbindung mit der Sparda kündigen. Bankgebühren, die jetzt ja ebenfalls anfallen, haben das Alleinstellungsmerkmal der Sparda hier vernichtet. Mal schauen, wie sich das mit der Zeit äußert. Ich habe 3 Bekannte, die 10+ Jahre bei Sparda waren - bis zu TEO. - von Ute Staengle | 7.10.2020
  14. Theo steckt noch in den Kinderschuhen. Soweit so gut. Dennoch werde ich Theo bis Ende diesen Jahres die Möglichkeit geben aus seinen Kinderschuhen heraus zu wachsen. Keine intuitive Menüführung! Schnell hintereinander Überweisungen durchzuführen ist eine Qual, da die SecureApp der Sparda Bank den Überweisungsauftrag entweder nicht erkennt, oder mehrere Anläufe braucht. Ein Workflow kommt so nicht zu Stande. An manchen Tagen kann ich mehrere 1000 € überweisen und an manchen Tagen Ist das Tageslimit bereits nach 100 € erreicht. Fazit: Sparda Bank du musst ordentlich Gas geben und einen Kunden nicht zu vergraulen. - von Dominik | 7.10.2020
  15. TEO- Das schlechteste was es als Banksoftware gibt. Die Spardabank wird ihre Kunden / Mitglieder reihenweise verlieren. - von Kunde TH | 7.10.2020
  16. Eine Werbeplattform die fürs Onlinebanking überhaupt nicht taugt. Eine Katastrophe für die Sparda-Bank und der Aufsichtsrat der "Genossenschaftsbank" sieht tatenlos zu . Stoppt diesen Bullshit endlich ! - von Manfred | 7.10.2020
  17. Diese App ist treibt einen zum Wahnsinn! Wenn sich die Sparda abschaffen will, dann geling ihr das garantiert mit TEO. - von Sabine Bodmer | 6.10.2020
  18. nur Schrott, wechsle zu einer anderer Bank. Wahrscheinlich wollen sich die Sparda-Banken abschaffen. - von paolo | 6.10.2020
  19. Seit das Neue TEO im Umlauf ist, kann ich leider keine Dienste vom Klarna oder Rapid nutzen. Das neue System ist kompliziert und funktioniert leider nicht. Sparda Bank antwortet auch nicht auf meine anfragen wie kann ich die oben genannte System benutzen .TEO eine Katastrophe. - von Eric | 6.10.2020
  20. Leider eine Katastrophe die APP. Kein bisschen intuitiv. Weder Umsätze kann man anständig einsehen noch seine Nachrichten von der Bank empfangen. Das geht dann nur am PC über die Web Version. Die Funktion Multibanking geht auch nicht. Die DKB kann man nicht verknüpfen bzw. wenn man sie schon verknüpft hat kann man die Umsätze nicht aktaualisieren. Jede ander Banking App die ich bisher hatte war wesentlich besser! - von Alexander | 5.10.2020
  21. Schon bei der Installation fällt die App negativ auf, indem eine Berechtigung zum Zugriff auf die Email-Kontakte verlangt wird (den man leider zwingend erteilen muss, um die Installation abschließen zu können). Der schlechte erste Eindruck setzt sich dann nahtlos fort mit schlechter Übersichtlichkeit, nicht importierten Überweisungsvorlagen, ungewöhnlich langen Ausfällen wegen Wartung... Noch ärgerlicher als diese schlechte App ist da nur der Unwille der Sparda-BW das katastrophale Feedback, das nicht nur hier geäußert wird, anzunehmen. Selbst die Mitarbeiterin von der Qualitätssicherung hat sich meine Rückmeldung nur oberflächlich angehört und versucht das Gespräch mit einem "vielen Dank für's Feedback" zu beenden, noch bevor ich meine Punkte überhaupt vorgebracht hatte. So was nervt mich als Kunde, noch mehr aber als Genossenschaftsmitglied. - von Tillmann | 5.10.2020
  22. Absolut nicht empfehlenswert. Habe keinen Überblick über mein Konto und weiß nicht was ich noch auf dem Konto habe. Kann doch nicht sein dass ich wieder einen Kontoauszug rauslassen muss um zu wissen was ich auf dem Konto habe. Wen sich das nicht ändert bin ich bei einer anderen Bank. - von Harald Tanzer | 5.10.2020
  23. Ich kann nur bestätigen was meine Vorgänger geschrieben haben. Diese App ist absolut Schlecht. Hab keinen Überblick mehr über mein Konto und weiß nicht was ich noch auf dem Konto habe. Kann doch nicht sein dass ich wieder einen Kontoauszug rauslassen muss? Wenn sich das nicht ändert bin ich bei einer anderen Bank. - von Harald Tanzer | 5.10.2020
  24. Wir sind seit 31 Jahren Kunden bei der Sparda Bank BW und haben uns jetzt entschlossen alle Konten zu kündigen. Die neue Bank wird die DKB. Was diese Bank mit ihren treuen Kunden macht ist unerträglich. Wir hoffen, irgend jemand hat in dieser Bank noch die Macht die Vorstände, die gemeiname Sache mit ihrem Ex-Prokuristen machen, abzustrafen. Was die für Geld verbrannt haben und wie die aus einer einstmals kundenfreundlichen Bank ein Unternehmen gemacht haben, das man niemanden mehr weiterempfehlen kann ist wirklich unglaublich. - von Baldiger Exkunde | 5.10.2020
  25. Nach über 20 Jahren habe ich jetzt, nachdem TEO zum Zwang wird, gekündigt. Bin bzw. werde wohl nicht der einzige sein/bleiben. Schade, Sparda-Bank! - von Sebastian | 4.10.2020
  26. In den bisherigen Bewertungen wurde bereits alles geschrieben. Ich muss leider absolut zustimmen. Ich arbeite privat und beruflich viel mit Online-Anwendungen und bin ziemlich erfahren. Hätte nie gedacht, dass meine Hausbank, bei der ich seit fast 40 Jahren Kunde bin, sich auf so etwas armseliges einlässt. Sollte sich bis Ende des Jahres nichts ändern, werde ich die Bank definitiv wechseln - von Andreas Gentner | 3.10.2020
  27. Absolut unzureichend. Sollte Sparda zu TEO keine Alternative mehr anbieten, muss ich nach einer anderen Bank suchen. - von Thomas | 3.10.2020
  28. Auch heute am 02.10.2020 geht die App nicht. Mir wird die falsche Konto Summe angezeigt, habe laut der App über 1000€ weniger auf dem Konto als in Wahrheit. Zudem könnte ich, wenn ich wollte keine Überweisung tätigen. Zum Glück geht die Sparda App noch zuverlässig. Sollte die App weiterhin nicht gehen und die Sparda App wirklich eingestellt werden, dann werde ich die Sparda Bank verlassen. So geht es gar nicht, nicht im Jahr 2020! Frechheit! - von Eckl | 2.10.2020
  29. Sehr schlechte App Laufend Störungen. - von Josef Ruder | 2.10.2020
  30. Bin seit gut 20 Jahren Sparda Kunde. Aber, sollten die bei diesem Schrott bleiben, war es das. Der Kontostand wird oft nicht korrekt angezeigt. Und wo bitte ist die Empfängerliste? Das online Banking war immer sehr benutzerfreundlich bei dieser Bank. Dies hat sich nun grundlegend geändert. Toll gemacht! - von Jürgen Deubener | 2.10.2020
  31. Das kann man auch kurz uns schmerzlos beschreiben: So einen Mist beim Online- Banking, wo es schließlich um mein Geld geht, gibt es nur einmal, nämlich TEO. Wenn die Sicherheit genau so katastrophal ist wie die Benutzung ist mein Konto von dritten bald geplündert. Danke für diesen Schrott. - von Schiefer Herbert | 2.10.2020
  32. Leider eine absolute Katastrophe! - von Anna | 1.10.2020
  33. TEO = Tod Einer Organisation - Man kann die Konkurrenten der Sparda-Bank nur beglückwünschen. - von Jochen | 1.10.2020
  34. Versuche seit Tagen mich anzumelden. Funktioniert einfach nicht, obwohl ich nicht gerade unerfahren mit PC oder Onlinebanking bin. TEO eine Katastrophe. Liebe Spardabank ihr verliert einen treuen Kunden mit gesamten familiären Anhang. Das heißt, 6 Spardakunden weniger. Und tschüss - von Leonhard | 1.10.2020
  35. Die neue TEO App ist leider ein großer Reinfall. Heute ging schon wieder den ganzen Tag nichts und damit mal ne Überweisung klappt, braucht man 5 Versuche. Wirklich ganz schlimm. Ich werde deswegen wechseln, andere Banken kriegen das viel besser hin. - von Markus | 1.10.2020
  36. Ich muss leider die Bank wechseln Dank Teo. Daumen ganz tief runder! - von Werner Schaller | 1.10.2020
  37. Sorry, Aber sowas von schlecht. Ständig Wartungsarbeiten, und immer funktioniert sie nicht wenn man wichtige Überweisungen tätigen müsste. Trauere die alte Sparda-App sehr nach 😔 Da gab es nicht ständige Solche Probleme. Denkt mal darüber nach! - von Robert | 1.10.2020
  38. Sehr schlechte App, sehr schade das die alte Sparda App abgestellt wurde :( - von Jürgen K. | 1.10.2020
  39. Entschuldigen Sie bitte diesen Ausdruck....aber....meine Fresse, was habt ihr da für einen Mist an Land gezogen. Diese App funktioniert überhaupt nicht. Ständig Wartung, PDF-Dateien können nicht geladen werden, an einem ersten des Monats würde man gerne mal auf das Konto schalten, vergiß es..geht nicht...uff ich bin gereitzt...mir fehlen einfach die Worte und das ist besser so...da braucht man kein Programmierer zu sein, Sachen die nicht funktionieren und Leute zur Weisglut bringen, kann ich auch...bin sogar billiger...Sorry...war kein guter Einstieg, diese App...der Schuß ging nach hinten los... - von Michael Barral | 1.10.2020
  40. Katastrophale App! Absolut unübersichtlich und kompliziert. Einfachste Funktionen wie Überweisung oder Daueraufträge müssen kompliziert gesucht werden Kontendarstellung total unübersichtlich gestaltet. Man hat überhaupt keinen Gesamtüberblick über seine Konten mehr. Anmeldung bei der App funktioniert seit Tagen nicht mehr. Keine Reaktion der App. Eine Zumutung für den Kunden welcher keinerlei Ausweichmöglichkeit hat. Wenn wenigstens parallel die alte SpardaApp wieder freigeschaltet werden würde oder der Kunde selbst entscheiden könnte ob der neue TEO scheiss oder doch lieber die gute alte SpardaApp - von TB | 1.10.2020
  41. Furchtbare App. Unübersichtlich, läuft nicht reibungslos. Ich kann nicht verstehen wie man von der Sparda App, die gut funktioniert hat und übersichtlich war, auf so einen Schrott wechselt. Man bekommt den Eindruck, das ist so gewollt. - von Simon Nothhelfer | 1.10.2020
  42. Ich würde nicht einmal einen Stern vergeben, wenn ich könnte! Wie viele schon geschrieben haben, erstmal schließen alle Filialen der Spardabank. (Nur noch in die Stadt darf man latschen), was für mich ein richtiger Ausflug ist. Dann noch diese TEO App! Furchtbar!!! Manchmal muss ich ein und die selbe Überweisung 10 mal machen, damit es funktioniert. Ich ärgere mich beinahe täglich über diese App. Und werde definitiv die Bank wechseln - von Alin Bloss | 1.10.2020
  43. Katastrophe, Seit Tagen funktioniert die Banking App nicht, Einmal Wartungsarbeiten, Passwort falsch oder sie haben schlechte Internetverbindung. TEO- Mist Ich habe gekündigt Alex - von Alexander | 1.10.2020
  44. Katastrophale Banking App. Tagelanges ausfallen der App ist Standard. Unübersichtlich und kompliziert aufgebaut. Wenn man als Geschäftskunde keine Überweisungen durchführen kann ist das schon bitter. Man hätte sich ein Beispiel an Comdirects-Software nehmen sollen. Ich werden wegen dieser Software wohl die Bank wechseln. - von Karsten Sattler | 1.10.2020
  45. Mitten im Überweisungsvorgang geht es nicht mehr weiter... TEO ist unübersichtlicher als die alte Sparda App. TEO läuft bei mir auf dem Handy langsamer als die alte Sparda App. Das Konto der Sparda wird nun kostenpflichtig und gleichzeitig schaltet die App Werbung für alles Mögliche? Nein liebe Sparda. So nicht. Nicht mit mir. - von Achim Bruns | 1.10.2020
  46. So eine Frechheit diese App - da waren Stümper am Werk - unprofessionell - einfach eine absolute Katastrophe. Bye Bye Sparda Bank - - von Yve | 1.10.2020
  47. Alleine diese App hat mich dazu gebracht die Bank wechseln zu wollen, Funktion oft nicht, für meinen Geschmack zu viel Werbung in einer banking App und zudem muss man gezwungenermaßen diese Software nutzen. Kann nur davon abraten und nicht empfehlen. - von Nikolai Wolf | 1.10.2020
  48. Die APP funktioniert seit ein paar Tagen nicht, bei der Anmeldung am Smartphone behaupteten Teo, ich hätte die falsche Benutzername und PIN eingegeben, was definitiv nicht stimmte.Nur übers PC konnte ich dann mich einloggen und meine Überweisungen tätigen. Das Ganze nervt mich, es passiert leider nicht zum erstenmal. - von Marina L. | 1.10.2020
  49. Leider funktioniert sehr oft das Anmelden nicht. Es wird einfach nicht geladen. Ich wünsche mir die alte Sparda App zurück. Diese war auch wesentlich stabiler und übersichtlicher. Zumindest wäre es schön gewesen, die alte App parallel laufen zu lassen, und die Kunden selbst wählen zu lassen welche sie benutzen wollen. - von Christoph | 1.10.2020
  50. Ich weiß nicht über wen ich mich mehr ärgern sollte. Über die Entwickler von TEO, die mit einen katastrophalen Programm auf den Markt kommen, völlig unbrauchbar, oder über die Sparda Bank, die mich zwingt, mit so was zu arbeiten. Von beiden ist es eine bodenlose Unverschämtheit. Der Kunde zählt nicht, nur der eigene Vorteil. Und dafür verlangt die Bank jetzt auch noch Gebühren. Ich hoffe dass sich die Leute das nicht gefallen lassen und sehr viele die Bank wechseln werden. Dann hat die Sparda Bank TEO, dafür aber keine Kunden mehr. Eine Genossenschaftsbank die so handelt hat den Namen nicht mehr verdient. Ich bin weg und weine dieser Bank keine Träne nach! - von Klaus | 30.09.2020
  51. Diese App ist eine unglaubliche Frechheit und für mich ein Kündigungsgrund. Nach dem ständigen Schließen von Filialen und dem Abbau von Automaten, hatte man sich mit der alten App doch gut arrangiert. Aber nach der Einführung von TEO, ein bankoffenes System, auf welches meiner Meinung nach nur gewechselt wird, um noch mehr Geld zu sparen und so noch kundenunfreundlicher wird, kann ich dieser Bank mein Vertrauen nicht mehr schenken. Schämen sie sich! - von Meier | 30.09.2020
  52. Leider muss ich ein Stern geben Ständig komm ich nicht rein weil ich angeblich schlechtes Internet habe,,, Es ist gut ich kann alles machen ausser teo Wahrscheinlich ist die App so voll mit Werbung und Müll das es deshalb sehr mühsam ist reinzukommen... Wär längst weg wenn ich mehr Zeit hätte Null Empfehlung - von Christian Pieper | 30.09.2020
  53. Oftmals ist die Anmeldung nicht möglich, die Umsätze werden sehr häufig einfach nicht geladen was über ein paar Tage gehen kann. Positiv ist das nur die Umsätze von den aktuellen 3 Monate angezeigt werden und man für die vergangenen Monate den Zeitraum in der SecureApp bestätigen muss. Der Nachteil ist dabei das sich der Vorgang aufhängen und man es immer wieder versuchen muss bis die älteren Umsätze angezeigt werden. Ein weiterer Nachteil ist das man mit der App kein Geld mehr auf das Handy überweisen kann - von Anonym | 30.09.2020
  54. Ich verwende die App schon seit dem Zwangsumzug und bin immer noch richtig wütend auf die Sparda Bank Augsburg für diese Aktion. Die alte App funktionierte perfekt und mir war es auch egal, dass die Sparda mit Apps, wie "Outbank" nicht klarkam. Jedoch ist TEO der letzte Mist und nur Müll. Login funktioniert nicht, die App ist sehr sehr langsam, das Design erinnert an die Anfänge von Smartphones und bietet keinen Darkmode und ist zugemüllt mit Werbung. Sowas geht aus meiner Sicht gar nicht. Werde dem ganzen noch einen Monat Zeit geben und werde notfalls die Bank wechseln... - von M. S. | 30.09.2020
  55. Ich halte die Bankingsoftware der Sparda-Bank BW ( TEO ) für sehr unsicher. Begründung Ich muss als erstes bei dem Anbieter Comeco ein Benutzerkonto einrichten. Danach muß ich dort meine Bankdaten eintragen das ich auf mein Konto komme. ( Mit Sparda Secure Authentifizierung ist OK ) Dabei wird mir eine Reihe Meldungen gezeigt auf was alles die APP TEO auf meinem Handy zugreifen will das ist nicht wenig Punkte. Das was mich jetzt am meisten stört ist das wenn ich auf der Sparda Homepage den Login mit Teo auswähle ich mein Benutzername und Passwort eingebe von Comeco und Sofort auf mein Konto eingeloggt bin ohne Zweite Authentifizierung. Mir stellt sich hier die frage wenn jetzt jemand die Firma Comeco hackt hat er dann meine Kontodaten Plus Pin ? Für mich ist das eine ganz Unseriöse APP inkl Aufmachung ( persönliche Meinung ) - von Roth | 29.09.2020
  56. Die TEO. App ist nix . Ständig irgendwelche Fehler und die Werbung - Katastrophe. Ich möchte wieder eine Sparda Banking App. - von Tom Muso | 29.09.2020
  57. Ich kann mich den bisherigen Kritiken nur anschließen. Die App ist abstoßend nervig, geschmacklos, bewusst ablenkend von der Ernsthaftigkeit bei Bankgeschäften. Das Auftreten kann ich nur als flegelhaft bezeichnen. Das Duzen eine Unverschämtheit. Einer Bank unwürdig. Was ich bislang vermisse und was mich noch viel ernsthafter besorgt ist jedoch die dubiose rechtliche Seite. Ich habe einen Vertrag mit meiner Bank, die ohne Absprache einen Dritten "Partner" einschaltet. Eine Wahl habe ich nicht. Dieser Dritte ist ein Start-up, was nicht für Erfahrung spricht. Wenn die Bank ein solches Portal möchte, warum betreibt sie es nicht direkt? Besonders abschreckend ist die gewählte Rechtsform der GmbH & Co KG. Damit ist praktisch jede Haftung ausgeschlossen. Das geschieht nicht ohne bewusstes Wollen. Und einem solchen Unternehmen soll ich meine Konten und Gelder anvertrauen? Die jüngsten Beispiele aus der Finanzwelt sollten uns Warnung genug sein. Wieviel Betrug gab es im Zusammenhang mit der Finanzkrise 2009. HSH, Deutsche Bank u.s.w.? Jüngst WireCard und Apotheker-Bank. Sind die Gelder weg, werden wir sie kaum Wiedersehen. Die Konsequenz kann nur ein Wechsel zu einem seriösen Unternehmen sein. Schade für die Philosophie einer Genossenschaft. - von Iska Ammar | 29.09.2020
  58. Selbst ein Stern ist noch zu wenig, Diese App ist übersät mit Werbung. Fotoüberweisungen oder der Scan des GiroCode funktioniert genau, bis es zur Secureapp geht. Dann steigt die App aus und bringt Fehler wie falsche IBAN und dergleichen. Der letzte Schrott. Das Problem habe ich mit mehreren Handys und besteht seit Anfang an. Seit heute gehen auch normale Überweisungen nicht mehr mit der App. Ich habe jetzt genug, die Bank wird gewechselt. Zudem sind seit September Kontoführungsgebühren fällig. Dankeschön aber nicht mit mir. - von Patrick Geschwill | 28.09.2020
  59. Leider ist die App Katastrophal, da kenne ich besseres. Überweisungen werden teilweise nicht angenommen. Bankkommunikation über Emailverfahren unsicher. Schlechte Verbindung bzw. teilweise trotz gutem 4G oder sehr gutem Wlan keine Verbindung möglich. Unübersichtlich! Sollte diese App bleiben ist die Sparda Bank für mich Geschichte. - von Christoph Klotz | 28.09.2020
  60. Ich bin schockiert, von der SPARDA Bank genötigt zu werden, auf die TEO App umsteigen zu müssen, wenn ich weiter ihr Kunde bleiben möchte. Die TEO App bringt Features (bankenübergreifender Einsatz, Konsum- und Werbehinweise, Überwachung meiner Finanzangelegenheiten etc.), die für mich keinerlei Mehrwert haben und vielleicht nur für die Datenanalyse der Bank von Interesse sind! Auch habe ich keine Lust meine Zeit mit der Einarbeitung neuer Software zu verschwenden. Generell beobachte ich bei der Sparda-Bank eine Verschlechterung des Servicegedankens, die frühere Kundenorientierung ist in weite Ferne gerückt. Und so habe ich mich entschieden nach mehr als 25 Jahren meine Konten bei der Sparda aufzulösen und eine neue Bank zu suchen. - von Heidi | 28.09.2020
  61. Im Mai 1977 bin ich Genosse bei der Eisenbahn-, Spar- und Darlehenskasse Nürnberg eG. geworden. Anlass war mein Hausbau und das hierfür gewährte Darlehen der Sparda. Seit 43 Jahren war ich äußerst zufriedener Kunde meiner "Sparda" und habe auch meine Söhne zu dieser Bank gebracht. Ohne Voreingenommenheit habe ich mich mit meinen 76 Jahren an TEO herangewagt. Doch das Entsetzen über diese komische TEO-Nummer hat mir die Sprache verschlagen. Diese App ist eine Katastrophe, weil unübersichtlich und mit Werbung etc. zugemüllt. Wenn ich gezwungen werde, dieses Verfahren künftig anwenden zu müssen, werde ich leider die Sparda schweren Herzens verlassen müssen. Diese Zwangs-App ist ein Musterbeispiel wie man Leute vergrault. - von Reiner Bienk | 27.09.2020
  62. TEO hat nichts mit Lifestyle-Banking zu tun sondern ist nichts andere als eine Werbeplattform die als Bankingsoftware absolut nichts taugt. Die Sparda-Bank wäre gut beraten bei ihrer alten Bank-Software zu bleiben. Für mich als Kunde ist unverständlich warum man diese Fehlentscheidung einiger Vorstände nicht stoppt. Insgesamt erlebt man bei der Sparda in den letzten Jahren eine Verschlechterung nach der anderen und dafür verlangen die auch noch Gebühren. Schade das war mal eine gute Genossenschaftsbank aber anscheinend Interessiert man sich bei dieser Bank nicht mehr für die Meinung ihrer Mitglieder. Warum wurden die bis jetzt nicht befragt was sie von dieser Riesen Fehlentscheidung halten, das sollte doch eigentlich bei einer Genossenschaft der Fall sein. - von M.S. | 26.09.2020
  63. Diese Banksoftware ist eine Zumutung ! Funktioniert nicht und nebenbei wird man mit Werbung zugemüllt. Warum stoppt man den Bullshit nicht und lässt die alte Software weiterlaufen ? Mich würde nicht wundern wenn die Vorstände und der Aufsichtsrat bei den Werbeverträgen kräftig mitkassieren und deshalb diese Krankheit durchdrücken wollen. Selbst den Spardabank - Mitarbeitern in den Filialen ist dieses Thema schon peinlich. - von Kundin | 26.09.2020
  64. TEO ist eine Datensammler APP ohne erkennbaren Mehrwert. Für Banking völlig überladen. Null Punkte. - von Thorsten Glaab | 26.09.2020
  65. Anmeldung bei teo war okay. Übernahme der Bankdaten funktionierte nicht, weil sowohl sparda online Banking als auch teo behaupteten, ich hätte die falsche online PIN eingegeben - was nicht stimmte. Eine Freischaltung aufgrund eines Telefonats mit der Sparda Augsburg erfolgte nicht. Ich soll angeblich per Post einen neuen online PIN erhalten, mit dem ich dann meinen alten PIN wieder aktivieren kann. Im Grunde genommen eine Zumutung. Service geht anders. - von Georg Rechner | 25.09.2020
  66. Es ist unglaublich, die Sparda war über mehr als 30 Jahre meine Hausbank, für alles. Jetzt ist Schluss damit. Ich werde sämtliche Konten auflösen und zu einer anderen Bank wechseln, wenn ich gezwungen werde, diese TEO-App zu verwenden. Für so einen Firlefanz, sind mir meine Nerven zu kostbar. Ich war so zufrieden mit dem einfachen Online-Banking und jetzt sowas. - von Leonhard | 24.09.2020
  67. 1. Man muss Genehmigungen ohne Ende erteilen, weiß der Himmel was mit den Daten passiert und an wen die verkauft werden. 2. App und Onlinezugang sehr unzuverlässig. Entweder geht andauernd etwas nicht, oder Session wird plötzlich beendet. 3. Umsätze nur für ein paar Wochen abrufbar, nicht wie in Sparda-App mind. 1 Jahr 4. Alles voller Werbung, Lifestyle-Scheiß und unnützen Informationen. Jede Werbe-App wirkt vertrauenswürdiger 5. Nummernfeld beim Einloggen der TAN verdeckt Eingabefenster. Hat sich irgendjemand von den Entwicklern oder den Entscheidern auch nur ein einziges Mal selbst per App eingeloggt? 6. Login-vorgang kompliziert und unsicher. Bei TEO App wird eingegebenes Passwort auch nach Aufrufen aus dem Hintergrund wieder als Klartext angezeigt! Security Super GAU! Das lässt nichts Gutes für die Übertragung und den Umgang mit dem eigentlichen Bankinglogindaten und den Tannummern vermuten. Werden die etwa auch im Klartext unverschlüsselt übertragen? Schlussfolgerung: Die alte Sparda-App und Onlinebanking war super, TEO dagegen ist der letzte Müll. Man muss neben den Bewertungen hier nur die im Play Store ansehen: knapp 5 Sterne Sparda-App vs. 1,6 Sterne TEO von (zehn)-tausenden Nutzern, deutlicher gehts nicht. Ich würde auch negative Sterne vergeben, wenn es denn nur ginge. Ein Bankenwechsel ist wohl aber die bessere Option. Wann realisieren die Entscheider in der Sparda-Bank welchen Vertrauenschaden TEO verursacht und welche Fehlentscheidung sie getroffen haben. Jeder Tag an dem TEO deaktiviert wird ist ein Tag weniger Schaden für die Bank. Wie viel bezahlt euch TEO, dass ihr es euren Kunden aufzwingt? Unfassbar. Wenn ihr auch nur einen Funken Geschäftssinn habt, solltet ihr die Kunden wählen lassen und die Wartung der Sparda-App mit umlagebasierten Gebühren finanzieren. Den Bewertungen zufolge würden vermutlich 98% der Kunden gerne einen kleinen Obulus entrichten, und TEO ohne eine Träne nachzuweinen zum Teufel schicken. - von Tobias | 23.09.2020
  68. Es ist eine Katastrophe. Nichts funktioniert richtig. - von Natalia | 20.09.2020
  69. Die schlimmste Onlinebanking App wo ich kenne. Nichts funktioniert richtig, stürzt ständig ab und ist sehr langsam. - von Michael Köppe | 16.09.2020
  70. TEO-Zwang droht Bin seit ich ein Konto habe bei der Spardabank in Nürnberg. Eine App habe ich nie benützt aber mit dem Online-Banking bin ich sehr zufrieden. Nun die Drohung: Das Onlinebanking wird Anfang Dezember komplett abgeschaltet und dann gibt es nur noch TEO Ich habe mir die Demo angeschaut und war komplett entsetzt. Das wirkt wie ein Klon von Payback. Diesen Datensammelplattformen habe ich mich bisher erfolgreich entzogen. Nun will mich "meine" Bank zu TEO zwingen. Schön bunt und werbemäßig. Nein Danke. Wenn das normale Onlinebanking nicht erhalten bleibt, suche ich mir eine andere Bank. Danke schön, Genossenschaft! - von Barbara | 16.09.2020
  71. Keine kostenlosen Geldabhebungen bei der Postbank mehr, Filialschließungen, Kontoführungsgebühr und jetzt noch TEO - welche Eigentore möchte die Sparda-Bank als nächstes noch schießen? Ich habe eine für mich bessere Bank gefunden. Servus Sparda-Bank. - von Ein "Bald nicht mehr-Spardakunde" | 16.09.2020
  72. Seit ewigen Zeiten Sparda-Kunde, aber jetzt überlege ich ernsthaft, meine Bank zu wechseln. Teo ist eine Katastrophe: Das Wichtigste bei einer Banken-App funktioniert nicht, nämlich das Überweisen; Auskunft der Hotline: Ja, mit Firefox gibt es Probleme.... Kann man so etwas nicht vorher testen? Was soll man machen, wenn wie angekündigt das Überweisen per Sparda-Homepage ab Oktober deaktiviert wird? Was sollen die ganzen Firlefanzen wie Finanzwetter, Gutscheinmanager und Vertragsmanager? Ein Stern ist zu viel für ein Programm, das einem Kunden statt einem funktionierenden System aufgezwungen wird, das aber nicht klappt; deshalb: 0 Sterne - von Klaus Schwaiger | 15.09.2020
  73. Warum steigt Sparda Bank auf diesen Mist um? Sogar übers Web wollen die auf diesen Teo Dreck umsteigen. Hab meine Bank gewechselt. Rate jedem, es genauso zu tun. - von Krcbn | 14.09.2020
  74. TEO - ein Katastrophe! Zeit die Bank zu wechseln Unfassbar, dass man gezwungen wird, TEO zu nutzen: Eine unglaublich schlechte Banking-App mit nur 1,7 Sternen im Google Play Store. Mit Werbung und unnützem Lifestyle-Kokolores überladen geht sie komplett am Bedarf des Kunden vorbei. Man ist gezwungen, seine intimsten Bankdaten einem externen Unternehmen anzuvertrauen, dass aus den Daten natürlich passgenaue Werbung generiert. Davon abgesehen, funktioniert die APP einfach nicht. Der Nutzer wird hier als Beta-Tester missbraucht. Beschwerden werden ignoriert und nun soll auch noch der Web-Zugang zum Online-Banking auf TEO umgestellt werden. Einfach unglaublich! ...und dann wird man auch noch ständig geduzt! Das ist so was von unseriös. Liebe Sparda, was ist nur aus Dir geworden?! Nun, ich lasse mich jetzt nicht mehr Teo-risieren! Nach über 20 Jahren bei der Sparda habe ich mein Konto gekündigt. Und ich hoffe, es machen noch viel mehr Menschen. Vielleicht kommen die Verantwortlichen ja dann doch noch zur Besinnung... - von Ex-Sparda-Kunde | 14.09.2020
  75. Nach fast 20 Jahren Sparda Bank Mitgliedschaft werde ich es jetzt beenden. Es fing schon an mit dieser grauenvollen App auf dem Smartphone und jetzt werde ich seit letzter Woche auch noch von dem bisherigen Online Banking Verfahren am PC ausgesperrt... geht alles nur noch über den irren Teo! Zum Glück hatte ich schon seit längerer Zeit für Mietzahlungseingänge ein zweites Konto bei einer deutschen Online-Bank auf das ich jetzt voll umgestiegen bin. Hier die Antwort der Sparda Bank auf meine E-Mail: "Sehr geehrter Herr Schneider, vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir bedauern es sehr, dass Sie mit TEO nicht zufrieden sind. Damit wir unseren Kunden zukünftig eine multibankenfähige Banking-App bieten können, haben wir uns entschieden, TEO zu entwickeln. Für das neue Lifestyle-Banking TEO hat die Sparda-Bank Nürnberg deshalb mit sechs weiteren Sparda-Banken das eigene Start-up COMECO gegründet. Die einzelnen Funktionalitäten sowie die Darstellung von TEO als „Lifestyle-Banking“ ergab sich aus einer Vielzahl von Kundenbefragungen, die wir während der Entwicklung von TEO durchgeführt haben. Neben den gängigen Banking-Funktionen möchten wir unseren Kunden mit TEO auch Mehrwerte durch weitere Funktionen wie die Sparboxen und unseren Lifestyle-Bereich "Meine Welt" bieten. Dieser Bereich wird exakt auf Sie zugeschnitten: Inmitten einer großen Auswahl an Gutscheinen zum Sparen, exklusiven TEO Angeboten sowie redaktionellen Storys können Sie bestens stöbern, lesen und entdecken. Für uns stehen Seriösität und Spaß am Banking nicht im Widerspruch und genau das wollen wir auch unseren Kunden/Kundinnen vermitteln. Dieser Bereich muss aber nicht zwingend von Ihnen genutzt werden. Sie können, wie Sie es im bisherigen Online-Banking gewohnt waren, Ihre Bankgeschäfte abwickeln. TEO steht hierbei für die Schlagwörter Transparent, Einfach und Offen. So möchten wir Ihnen mit TEO nicht nur eine funktionale Banking-App bieten, sondern Ihnen als Mitglied unserer Genossenschaft auch weitere Mehrwerte. Selbstverständlich wird bei TEO das Bankgeheimnis gewahrt und Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Falls Sie ein Angebot eines Partners nutzen möchten, werden wir explizit fragen, ob wir die notwendigen Angaben an unseren Partner weiterleiten dürfen. Es wäre schade, Sie als Kunden der Sparda-Bank Nürnberg eG zu verlieren. Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da. Freundliche Grüße" - von Tino | 13.09.2020
  76. Erschreckend was die Spardabank (Genossenschaftsbank) gerade macht. TEO ist eine absolute Fehlgeburt aber die Sparda-Bank-Manager ignorieren die Meinung ihrer Kunden und Mitglieder. Inzwischen funktioniert auch die alte "gute" Banksoftware nicht mehr richtig weil laufend rum-gebastelt wird. - von M.S. | 13.09.2020
  77. Zusammen mit EU - PSD2 ist TEO „online-banking zum abgewöhnen“. Bin einmal gespannt, wie lange die SPARDA ihre Kunden damit noch quält. - von Charles Rainier | 11.09.2020
  78. Der größte Quatsch unter der Sonne. Es werden viel zu viele Spielereien, die nichts mit den direkten Kontofunktionen zu tun haben, miteinander verquickt. Ein wirklich gelungener Rückschritt gegenüber der ursprünglichen Sparda-App. Entwickelt vermutlich von Theoretikern mit halbgarer Marketing-Fortbildung. - von The real Omba | 11.09.2020
  79. Der erste Eindruck war positiv. Aber gleichzeitig mit der Abschaltung der bisherigen App+online-Banking site wurde eine neue BankCard geliefert - jetzt geht gar nichts mehr. mit 80 Jahren halte ich einiges aus - aber jetzt reicht es mir. Ich bin gespannt, ob ich wenigstens heute den korrekten Kontostand bekomme und mit TANs arbeiten kann... - von Enzingmüller Kurt | 10.09.2020
  80. Nach Erst-Registrierung habe ich mehrfach versucht das Sparda Bank Konto anzulegen... - kein Fehler oder Hinweis, ich bestätige die Daten per Secure-App - und lande wieder im Startmenü. Kein Konto vorhanden. Zeitverschwendung am Feierabend... Bin seit ca. 30 Jahren bei der Sparda-BW und überlege mich zu verabschieden, da einem bald keine andere Möglichkeit mehr bleibt... - von NicSe | 9.09.2020
  81. Die Installation der App und das Anlegen des Kontos hat halbwegs gut geklappt (die Vergabe des Passworts war nicht einfach, da nie angezeigt wurde, was am gewählten Passwort nicht passte). Aber der erste Eindruck ist „erschlagend“. So viele Funktionen und Informationen, die ich gar nicht haben will. Warum wird man von der Sparda-Bank gezwungen diese App zu nutzen, wenn doch die eigene App auf das Wesentliche reduziert war, aber gerade damit sehr gut war? Ich überlege ebenfalls mein Konto nach über 20 Jahren zu kündigen , da mich dieser Zwang extrem verärgert. - von pemama | 8.09.2020
  82. Ich verlasse deswegen auch die Sparda-Bank (nach 30 Jahren) und eröffne heute ein neues Konto bei einer anderen Bank. Sparbuch ist schon gekündigt und die Anteile auch. Ich finde das Verhalten der Sparda-Bank sowas von dreist. Das ist unbeschreiblich. Es könnte dafür 3 Gründe geben: Die Sparda schwimmt in Geld, weil sie das Geld rausschmeisst für stümperhafte Programme von Drittanbietern und es ihnen wurscht ist, dass Kunden reihenweise kündigen, den Sparda-Vorständen steht das Wasser bis zum Hals oder die Vorstände werden erpresst. Anders kann ich mir das nicht erklären. - von Rita | 7.09.2020
  83. Hallo liebe Sparda Mitglieder gut das ich Eure Bewertungen gelesen habe. Deshalb habe ich schon ende August gekündigt aber bis heute noch kein Kündigungsschreiben erhalten. Ich selbst habe den Teo auf meinem PC nicht installiert weil ich keine schlechte Erfahrung damit haben möchte, ich hoffe das es noch Mitglieder der Sparda genau so machen und kündigen werden. Bei der neuen Bank wo ich jetzt bin läuft alles wie früher bei der Sparda. Ade liebe Sparda nach fast 60 Jahren Mitglied - von ein nicht zufriedener Kunde | 7.09.2020
  84. Ich bin mit dieser Banking App unzufrieden, weil - Kontoinformationen auf der Handy-App und dem PC unterschiedlich sind - Kontoinformationen nicht vollständig angezeigt werden - Bei Krediten fehlt Verlängerungs- und Ablaufdatum - Erteilte Kontovollmachten sind nicht ersichtlich - Getätigte Überweisungen lassen sich nicht mehr ausdrucken - es lässt sich nur die komplette Umsatzliste - zwar mit Details, aber nicht einzeln - drucken - Spielereien wie z. B. Finanzwetter finde ich überflüssig - von Jutta | 6.09.2020
  85. Habe seit einigen Tagen meinen Onlinezugang bei SpardaBank eingerichtet und muss somit mit TEO arbeiten. Erste Überweisung: musste ich 2x freigeben, da nach 1x "Technische Probleme" Meldung aufpoppte. Bin nun gespannt ob doppelt abgebucht wurde. Habe es auch nicht geschafft, einige gespeicherten Zahlungsempfängerdaten zu löschen. Möchte nicht Hinz&Kunz gespeichert haben, sondern nur meine häufig verwendeten Empfänger. Das Gedutze auf der Webseite finde ich oberpeinlich. Sind wir hier bei Ikea? Selbst bei MC Donalds klappt das besser. - von Neuer Online Kunde | 4.09.2020
  86. Haben heute nach 43 Jahren unsere Konten aufgelöst. - von Regina und Wolfgang | 4.09.2020
  87. "Wenn du mehr als nur Multibanking von einer App erwartest und dir eine ganzheitliche Plattform für alle deine privaten Finanzen, Shoppingvorteile und Gutscheine, demnächst auch für deine Verträge wünschst, hast du mit TEO den ersten Anbieter für „Lifestyle-Banking“ gefunden." - von einer Banking-App erwarte ich Genauigkeit, was die Saldenanzeige angeht. Und für Shoppingvorteile und Gutscheine oder Lifestyle gibt es weitaus bessere Möglichkeiten. Und wenn die SPARDA Banken ein unprofessionelles StartUp mit meinem Geld füttern, dann ist es nach über 30 Jahren an der Zeit Abschied zu nehmen. - von Matthias | 4.09.2020
  88. Drei mal versucht Sparda Bank Konto anzulegen, kein Fehler oder Hinweis, bestätige die Daten und lande wieder im Startmenü. Kein Konto vorhanden. Bin selbst Informatiker, aber solche Fehler wie hier beschrieben und ich selbst erlebt habe, dürfen eigentlich nach einer Qualitätssicherung nicht mehr auftreten. - von Hannes | 3.09.2020
  89. Komme seit gestern nicht mehr mit TEO auf mein Konto. - von Steinlein | 3.09.2020
  90. Wie kann man als honorige Bank ein dermaßen unausgereiftes Produkt anbieten. Bin am Überlegen ob ich nach sehr, sehr langer Zeit die Bank wechseln soll. Schlechter kanns nicht werden. - von Pepe | 3.09.2020
  91. Also ich nutze die neue App nur auf IPhone, Werbung habe ich abgeschaltet Installation hatte ein paar Macken, aber jetzt läuft es. Sehr übersichtlich und es gibt sogar Vorteile ggb. der alten App. So entfällt die unhandliche Vorlagenverwaltung und die noch nicht vollzogenen Überweisungen sind gut sichtbar. Manchmal, aber selten stockt die Verbindung zur Bank, das sollte noch besser werden, hatte das aber in ähnlicher Dimension auch bei der Sparda App Also: Gebt der App eine Chance ... - von Einfach Giro | 3.09.2020
  92. Kann mich da auch nur anschließen, leider ist man als SpardaBank Kunde bald gezwungen die App zu nutzen :( Überweisungen werden abgebrochen und werden dann am Folgetag doppelt überwiesen :( wobei bei TEO steht der Betrag sogar 3 x als überwiesen drin, in der Bankapp dann 2 mal. Alles sehr komisch und nicht kundenfreundlich!!! - von Viktoria | 3.09.2020
  93. Sehr schade, dass mehrere Sparda-Banken ihre Kunden an ein zwar fortschrittliches, aber datenkraken-mäßiges Startup ausliefern. Suche bereits intensiv Alternative zur Sparda. - von Konrad | 3.09.2020
  94. Eine ziemliche Katastrophe. Bis zum Sankt-Nimmerleinstag werde ich endlos dazu aufgefordert, eine Bank auszuwählen. Weiter komme ich nicht. Einzige Hilfe: FAQ!! Dort ist aber außer Werbe-Bla-Bla und Selbstbeweihräucherung nichts zu finden. Was nun, Sparda? Soll ich mir eine andere Bank suchen, oder wie hätten Sie es denn gerne? - von Karlhans | 2.09.2020
  95. Lässt sich nicht sauber installieren, funktioniert nicht richtig, Werbung, Aussehen, Handhabung ist alles andere als Lifestyle. Diese Fehlentscheidung führt dazu das noch mehr Kunden der Sparda-Bank den Rücken kehren. - von Kunde | 2.09.2020
  96. Die zahlreichen Dysfunktionalitäten dieser App wurden von vielen Vor-Kommentatoren bereits ausführlich geschildert, und ich muss mich diesen Beurteilungen bedauerlicherweise voll anschließen. Probleme bei der Installation (Bestätigungs-Email landet im Spam), stetig wiederkehrende Probleme mit der Anmeldung, anti-intuitive Bedienung, ein pseudo-modernes, peinliches Web-Design, schwarze Darstellung von Abbuchungen, "Features" wie das "Finanzwetter" auf dem Niveau Prä-Pubertierender, und was dem ganzen die Krone aufsetzt: Rotzbubenhaftes Duz-Verhalten gegenüber dem Kunden - eine Unverschämtheit, zumal von einer Bank. TEO-App, das ist Unfähigkeit gekoppelt mit Unverfrorenheit. Wenn eine Bank für so eine Fehlleistung Geld ausgeben kann, dann muss sie im Geld schwimmen (wie praktisch, dass erst kürzlich Kontogebühren von der Sparda-München eingeführt wurden). TEO, das ist "T_he E_finance O_dyssey" So arbeiten also nun auch die Sparda-Genossenschaftsbanken, wie seit einigen Jahren bereits die deutschen Geschäftsbanken, zielstrebig an der möglichst effektiven Ruinierung Ihres ehemals guten Rufes. TEO, dieses Akronym steht für "T_he E_finance O_dyssey" Georg - von Georg Arnold | 1.09.2020
  97. Auch bei mir funktioniert die App nicht. Ich lande ebenfalls in einer endlos Schleife zwischen TEO und der Sparda Secure App, wenn ich ein Konto hinzufügen will. Ich komme also noch gar nicht bis zu den "Werbungs"-Seiten, über die sich so viele beschweren. Ist wohl dann auch besser so. Eine Online-Hilfestellung zu dem Problem findet sich nirgends. Aber dass man die alte funktionierende Sparda App demnächst abschalten will ... die Meldung kommt gut rüber. Man hätte auch einfach eine Email schicken können, dass man Kunden loswerden möchte ... - von Karin | 1.09.2020
  98. Oh Schreck! Am heutigen Monatsletzten zeigte mir TEO den Saldo vom Vortag an, meine Rente war noch nicht berücksichtigt. Doch siehe da, das Saldofeld begann zu rennen, in rasender Geschwindigkeit zuzulegen - wie schön! Nur leider hat das Tempo immer weiter nachgelassen und bis dann der letzte Eurocent hingetröpfelt war, hat's gedauert. Ein Benutzererlebnis der neuen Art! Wenn die Sparda-Bank sich einem Zahlungsdienstleister hingibt, der solche Kindereien in seine Oberfläche reinbaut, wie ernsthaft sind dann wohl die Bemühungen um seriöse Funktionen? - von UliS | 31.08.2020
  99. Hallo, ich bin Sparda Bank München Kunde und schliesse mich den schlechten Erfahrungen an. Das Online Banking war ein highlight u.a. mit Suchfunktionen von bis...etc. Alles weg. Schade ! 6 - setzen ! - von UweE | 30.08.2020
  100. Ich schließe mich diesem Kommentar voll und ganz an: "Leider funktioniert die Handy App nicht, da sie mich in eine endlose Schleife zwischen TEO und der Sparda Secure App schickt um meine Identität für die Anmeldung zu prüfen, die mich dann wieder zur Anmeldung schickt, von wo ich dann wieder auf die Secure App geschickt werde, die mich dann wieder zur Anmeldung schickt und so weiter und so fort....t......... AK | 26.08.2020" - von anne | 30.08.2020
  101. Auch wir werden nach mehr als 40 Jahren die Spardabank verlassen. Dieses TEO ist für eine seriöse Genossenschaftsbank untragbar. Nach mehreren Schreiben an die Spardabank wurde mir/uns nur bestätigt, dass der Vorstand und die Angestellten voll hinter TEO stehen und die Bankkunden sich schon noch daran gewöhnen würden. - von B. | 29.08.2020
  102. ... und tschüss. Nach mehreren Telefonaten und auch Schriftverkehr mit Stuttgart ist es gewiß. TEO bleibt und wir sind mit all unseren Konten weg. Selbst wenn TEO eingestampft werden würde, was nicht geschehen wird, das gehört gestraft. Schließlich wird man gezwungen mit einer wildfremden Firma einen Vertrag abzuschliessen. Datenschutz? Vertrauen? Na, ja, die Sparda war mal eine tolle Bank, die Betonung liegt allerdings bei war. Wir lassen uns von einer Bank nicht ungefragt in eine Schablone pressen. Das ist mehr als nur dreist und es gäbe noch ganz andere Ausdrücke dafür. Wir sind mit unserer neuen Bank, der norisbank, rumdum und bestens zufrieden. Im Vorfeld über einen längeren Zeitraum ausgiebig getestet und mehr als nur zufrieden. - von Karin | 28.08.2020
  103. Ich bin seit 40 Jahre Kunde bei der Sparda Bank München. Bisher war ich immer zufrieden. Das Personal ist eigentlich super freundlich und hilfsbereit. Diese APP ist jedoch eine Katastrophe. Warum hat man vor Einführung keinen Usabilty-Test vorgenommen ? Alle Leute die ich kenne sind über diesen Änderung, so entsetzt. Offensichtlich zeigt sich die Führung völlig beratungsresistent. Man hält trotz der unzähligen Beschwerden an TEO auf Biegen und Brechen fest und wird das gute problemlose laufende Verfahren abschalten Schade, es war doch mal so eine gute Bank ! Leider werde ich mich auch mit schweren Herzen hier verabschieden müssen. - von Christoph | 28.08.2020
  104. Leider funktioniert die Handy App nicht, da sie mich in eine endlose Schleife zwischen TEO und der Sparda Secure App schickt um meine Identität für die Anmeldung zu prüfen, die mich dann wieder zur Anmeldung schickt, von wo ich dann wieder auf die Secure App geschickt werde, die mich dann wieder zur Anmeldung schickt und so weiter und so fort.... An ein neues Design werde ich mich gewöhnen, an das Du wahrscheinlich nicht, aber insgesamt ist mein Feedback als Kunde eher ernüchternd. Hier wurde wohl nicht genug getestet und die Anwendung ist nicht fehlerfrei. Ich hoffe, dass an dieser Stelle noch einmal nachgebessert wird. - von AK | 26.08.2020
  105. Ein großer Rückschritt für das Onlinebanking bei der Sparda-Bank. Funktioniert mit einigen Browsern nicht, unübersichtlich und nur dazu gemacht den Kunden mit Werbung zuzumüllen. - von T. Hansel | 26.08.2020
  106. Schlichtweg die schlechteste App die ich je gesehen habe, extrem langsam, extrem unübersichtlich und mit Werbung überladen. Der Kontostand wird meist falsch angezeigt und erst nach manueller Aktualisierung korrekt wiedergegeben. Ob eine Überweisung funktioniert oder nicht ist reine Glückssache usw... Als Gutschein- und Werbeplattform mag TEO bzw. TSO evtl. ja funktionieren, nur dazu brauche ich es nicht und werde nie auch nur einen einzigen Gutschein darüber kaufen. Als Banking App ein tiefer Griff ins Klo, leider wird man als Sparda Kunde gezwungen den Rotz zu verwenden. Hoffentlich verschwindet diese Software und das dazugehörige Startup bald wieder... - von Anton | 26.08.2020
  107. Ich habe wegen der TEO App nach über 20 Jahren meine Konten bei der Sparda-BW gekündigt. Mittlerweile amüsiere ich mich über die Kommentare hier und im Google Play Store. Aber weder die Macher von TEO, noch vor allem die Spardabank scheint es zu interessieren, dass die Kunden verprellt werden. Schade. - von Andy | 26.08.2020
  108. Minusbuchungen sind schwarz anstatt rot. Plusbuchungen grün anstatt schwarz. Mag ja sein das dies nun TEO Lifstyle Farbgebungen sind, aber die unfähigen Desinger machen dann bei Konten die im Plus sind doch wieder Schwarze Zahlen für den Gesamtsaldo. Ich habe eh schon genug Hass auf diese App, ich möchte wenigstens zwischen den quitschigen Farben und Werbungen richtige oder zumindest einheitliche Farben der Buchungen und Salden. Ansonsten schließe ich mich selbstverständlich den Meinungen und Eindrücken über die restliche App den Bewertungen anderer Nutzer an. Ich sitze noch bis nächstes Jahr die Ablauffrist meiner kleinen aber lukrativen Sparda-Ansparplan-Konten aus dem Jahre 2001 aus und mache dann vollständig meine Zweitbank (Münchner Bank) zur Hauptbank, da ich mit TEO nicht zurecht kommen werde wenn es so bleibt. Einen halben Stern gibt´s weil ich dank TEO endlich Motivation bekomme die Bank wirklich bald zu verlassen. - von Domi | 26.08.2020
  109. Ich zahle für mein Online Banking. Ich verzichte gerne auf Lifestyle, Werbung und dieses IKEA -Geduze. 0 Sterne und vorprogrammierter Wechsel. Andere Banken können sich auf sich auf viele neue Kunden freuen. - von Josef Mödl | 25.08.2020
  110. Teo Ist nicht wirklich komfortabler wie die alte Sparda Kontendarstellung, Überweisung. Im Gegenteil, bei Überweisungen müssen mehrere Seiten hintereinander ausgefüllt werden, der Bildschirm in der Web Version ist zur Hälfte mit Werbung und anderen Angeboten gefüllt. Warum nicht einfach auch das effizient darstellen, was man braucht? Konto, Postendarstellung, Überweisungsübersicht und intelligente Ermittlung der Daten für Überweisungen bei Eingabe von Stichworten oder Bestandteilen des Empfängers. - von Wind | 25.08.2020
  111. Mehr als 2 Sterne kann ich nicht geben. Grund ist die fehlende 2-Faktor-Authentisierung bei der Anmeldung in der Web-Anwendung. 2FA sollte unbedingt noch integriert werden. Bis dahin bleibe ich beim herkömmlichen Sparda-Online-Banking solange es noch geht. Die in vielen Kommentaren erwähnte "Werbung" dagegen kann ich nicht als "Problem" einstufen. Die Werbung stört doch nicht solange sie nicht als Popup kommt, sondern am Ende steht. - von René | 23.08.2020
  112. Ich habe mich angemeldet und sofort geärgert. Werbeschrott und Unübersichtlichkeit. Nicht zu gebrauchen. Mich stört es auch, wenn mich meine Bank duzt! - von Peter | 22.08.2020
  113. Ich kann nicht einmal das Sparda-Konto einbinden - die App springt immer wieder zurück auf - 1. Konto hinzufügen. Wäre schade nach über 20 Jahren die Bank wechseln zu müssen, mit der ich bislang sehr zufrieden war ..... - von Simon | 22.08.2020
  114. Vielen Dank für die vielen Bewertungen. Ich habe TEO nicht installiert und mir gleich eine Online-Bank gesucht die mich nicht mit "du" anspricht und mich mit Werbung zumüllt. Schade eigentlich nach 20 Jahren als zufriedener Spardakunde. - von Horst | 21.08.2020
  115. Im Verhältnist zu freien Apps von Google absoluter, unübersichtlicher Steinzeit- Schrott. Leider muss ich nun zu einer anderen Bank. - von Kleinheinz | 20.08.2020
  116. Ich war bisher mit der Sparda Bank und der App sehr zufrieden. Die neue TEO App ist unpraktisch, unübersichtlich und müllt mich mit Werbung zu. Zudem bezahle ich nun bei der Sparda Bank für Konto und Karten Gebühren. Es ist für mich Zeit die Bank zu wechseln. - von MSmilla | 20.08.2020
  117. Ein Riesen Rückschritt für die Sparda-Bank ! Ich möchte beim Onlinebanking nicht mit Werbung zugemüllt werden. Desweiteren funktioniert die Web-Version nicht mit dem aktuellen Firefox Browser. Der Kund wird von der Sparda-Bank als Versuchskaninchen missbraucht. - von Manfred Schubert | 20.08.2020
  118. Wie bereits viele Erfahrungen zeigen, bin ich genauso unzufrieden mit der TEO App, wie viele anderen Kunden. Ich habe 2018 zur Sparda gewechselt und das Girokonto als mein Hauptkonto eingerichtet. Bislang war ich wirklich zufrieden mit den Leistungen! Ich würde sogar die 3,5€ Kontogebühr überstehen, wäre da nicht TEO. Diese Drittanbieter App hat mir dann das Genick gebrochen. Also ab zur DKB. Weiter so liebe Sparda! - von Ed Gtö | 19.08.2020
  119. Da ich mit der bisherigen Sparda App und dem Internet-Banking sehr zufrieden war bekam ich per Email die Info, dass die App und das Banking demnächst abgeschaltet wird und ich auf TEO wechseln muss. Da ich keine App und schon gar keine Banking App installiere die bei den Rezensionen nur bei 1.6 Bewertungspunkten liegt habe ich meine Sparda München angeschrieben, ob sie sich schon mal die schlechten Bewertungen für die App angeschaut haben und warum die dort geschilderten Mängel nicht abgestellt werden. Die Antwort war in Bezug auf deren "Gemeinwohl-Charakter" schon ein wenig lustig. "Die Bank ist gezwungen aufgrund der niedrigen Zinsen neue Wege zu gehen und ein zurück zur alten App wird es nicht geben da bereits viel in TEO investiert wurde". Für mich heißt das, dass ich die Sparda Bank nach über 20 Jahren verlassen werde. Vielleicht sollten in den Sparda-Filialen Spielautomaten aufgestellt werden, das würde zusätzliche Einnahmen generieren und passt auch zur neuen stylischen TEO-App . Alle die von der Sparda Bank gezwungen werden TEO zu verwenden sollten die Bank einfach wechseln, dies wirkt vermutlich mehr als wenn man auf die Mängel verweist und dann nur vorgefertigte Antworten erhält. - von Ralf | 18.08.2020
  120. Ich war bisher sehr geduldig allerdings häufen sich die Probleme. Öffnet sehr oft nicht, stürzt öfter ab, der Fingerabdruck funktioniert nicht. So kann man es nicht lassen! - von Ümit Gözde | 18.08.2020
  121. Endlich sind die gekauften und selbstgemachten Bewertungen auch hier angekommen. Zum Beispiel die von "Gabi". Leider hat die überzeugte und die Werbetrommel rührende Gabi vergessen zu sagen, dass sich die Werbung entgegen dem tausendfachen Wunsch der zahlenden Sparda Kunden nur verringern aber NICHT ausschalten lässt. Denn den Machern und der Sparda-Bank geht es einfach nur um die Kohle. Kundenwünsche rücken in den Hintergrund nachdem man seine Opfer mit Hilfe der proprietären Secure App und der Abschaltung aller anderen TAN Optionen im Käfig eingesperrt hat. Das beste Beispiel dafür, was passiert, wenn man Menschen ohne staatliche Kontrolle in die Fänge der gierigen Kapitalisten übergibt. Genossenschaftsgedanke ade - Kapitalismus wir kommen. Ich kann nur jedem empfehlen solange es noch geht die Flucht zu ergreifen. Nur auf diese Weise kann man gierige Vorstände mit Lust auf Erfolgsprämien zur Vernunft bringen. - von Lieber_do.. _sein_als_Gabi_heissen | 15.08.2020
  122. Leider schaltet die Sparda Bank Bank ihre eigene Webseite bald ab. Hier konnte man sehr flexibel sehr gute Dienstleistung genießen (z.B. Download der Umsätze in CSV oder die direkte Verlinkung zu Union Invest). Als Kunde, der lediglich ein Bankkonto besitzt, nützt mir Multibanking nichts. Positiv bei TEO ist, dass man die nervige Werbung abschalten kann. Vorteile gegenüber der Sparda-Webseite gibt es aus meiner Sicht nicht. TEO ist unnütz. Damit wird es die Sparda Bank Nürnberg für mich auch. Leider! Mario Lehmann - von Lehmann | 15.08.2020
  123. Meine Erfahrungen sind leider nicht positiv. Es gelang nicht, andere Konten, wie z.B. ein Geldanlagekonto (Union)und ein Kreditkartenkonto (VISA) mit einzubinden. Multibanking also Fehlanzeige. Auch die Bedienung überzeugt nicht. Fazit: Wenn mein Darlehen bei der Sparda-Bank ausgelaufen ist, steige ich auf eine seriöse Bank um, vsl. die DKB Berlin, die obendrein auch weiterhin gebührenfrei ist. - von Maik Staate | 13.08.2020
  124. Auch in der neuen Web-Version von TEO sind keine Kontoauszüge möglich. Bei jedem Einloggen ist irgend ein Konto abgelaufen, ist sehr lästig Die APP am besten wieder einstampfen. - von Hermann Sauer | 13.08.2020
  125. Nachdem ich neben der TEO-App jetzt auch noch gezwungen werde für das Online-Banking am PC mir einen TEO-Account bis zum Sep. 2020 zuzulegen, ist für mich das Maß voll. Sparda tut so, als hätten sie ein Monopol und der Kunde muss das machen. Muss er nicht - er kann auch einfach zu einer anderen Bank gehen, welche eine funktionierende App hat und die Kunden respektvoll behandelt. Habe mich jetzt von der ING Diba werben lassen. Mit deren Kontowechselservice muss ich mich nicht einmal darum kümmern jeden einzeln bzgl. den neuen Bankdaten anzuschreiben. Schade Sparda: "from hero to zero" - von Stephan | 13.08.2020
  126. Die Sparda und ich sind jetzt also per DU. Wenn ich 16 Jahre alt wäre würde ich das ganz cool finden, allerdings nicht in meinem alter. Es geht nach wie vor um Geld. Mein Mühsamverdientes Geld. Ich kann keiner App vertrauen, die vollgestopft ist mit Werbung und die Überweisungen nicht funktionieren. Ich bin schon so lange Kunde bei der Sparda Bank und tue mich mit dem Gedanken schwer zu wechseln, allerdings tue ich mich mit der App noch schwerer und der Gedanke zu wechseln kommt immer öfter. Also Sparda, jo schau zu das du diese App wieder loswirst sonst bist Du mich los! - von Caro | 13.08.2020
  127. Nach jahrelanger Nutzung der Sparda App ist TEO im ersten Blick Gewöhnungsbedürftig. Sie enthält allerdings schon jetzt viele Funktionen die über die " alte Banking App nicht gingen und mir das Leben jetzt deutlich erleichtern. Ob und in welchem Ausmaß ich Werbung bekomme habe ich selber in der Hand. - von Gabi | 11.08.2020
  128. Die Zielsetzung des Anbieters COMECO (übrigens auch der Name eines belgischen Schweinefleischexporteurs) passt nicht zu den Grundwerten einer Sparda-Bank. Es geht nicht mehr um die Förderung der Mitglieder (§ 1 Genossenschaftsgesetz), sondern es geht darum, mit dieser App Profite zu generieren, indem die umworbenen Vertragspartner mehr Umsatz generieren, wie auf der HP des Anbieters ganz offen nachzulesen ist: "Du bietest interessante Produkte oder Dienstleistungen an? Mit unseren Zielen sowie Mehrwerten kannst du dich identifizieren? Dann nutze die Möglichkeit um mit uns zu kooperieren. Eine Kooperation kann über unsere offene Marktplatz-Plattform oder über eine unserer weiteren Angebotsarten wie z.B. (Wert-)Gutscheine erfolgen. Durch TEO steigerst du deine Awareness, gewinnst neue- und reaktivierst bestehende Kunden und generierst mehr Umsatz. TEO steht für einen neuen, starken Online-Vertriebskanal. Die Revolution im Bankingbereich beginnt jetzt!" Der Aufschrei bezüglich dieser App hat daher nicht nur mit der mangelnden Funktionalität dieser App zu tun, sondern weil die Kunden in einen Vertriebskanal gedrängt werden, welcher nicht den genossenschaftlichen Werten entspricht. Insbesondere die Sparda-Bank München hat sich einen sehr gut Ruf als nachhaltige, gemeinwohl- klima- und umweltorientierte Bank erworben. Ein Geschäftsmodell, welches die Kunden zum Konsum ermuntert, um daran mitzuverdienen, passt nicht zu dem, wofür die Bank bisher eingetreten ist. Viele Sparda-Kunden möchten (neben einer funktionierenden App) eben auch Authentizität, eine klare Vision und Werte. Sehr, sehr schade! - von Sabine | 10.08.2020
  129. Für meinen Lifestyle brauche ich keine App - schon gar keine Banking App - wer mir das aufzwingen will ist nicht seriös. Schade, SPARDA, du (ich übernehme jetzt einfach mal das Duzen aus der grottenschlechten TEO App) bist wirklich tief gesunken. - von Marita | 10.08.2020
  130. Für mich war die Sparda Bank Baden-Württemberg bisher eine seriöse Bank. In den letzten Monaten habe ich den Eindruck gewonnen, dass der Sparda das Wasser bis zum Hals stehen muss. Die Einführung von TEO ist für mich nur ein weiteres Indiz dafür. Es wird Zeit das "sinkende" Schiff zu verlassen. - von Karl-Heinz Wächter | 9.08.2020
  131. Die App ist eine Katastrophe. Ich bin jahrelanger überzeugter Sparda-Kunde. Die Sparda-banking-App war schon nicht toll, aber TEO ist dazu auch noch nervtötend. Ich will keine Werbung für irgendwelche Gutscheine oder Angebote. Das ist in hohem Maße unseriös. Als Push- Benachrichtigung kann man nicht etwa Kontobewegungen einrichten, sondern Tipps, Gutscheine, Vorteile. Das zeigt, was die App eigentlich will. Und das Geld aus der Tasche ziehen. Nicht mit mir, Sparda. Ich wechsle die Bank. - von Stephan Reich | 8.08.2020
  132. Auch ich finde die App umständlich und vollkommen überflüssig. Das hat nichts mehr mit der Seriösität der Sparda-Bank Münchn zu tun. Man sollte sich seitens der Bank überlegen, ob man Kunden verlieren will oder doch lieber auf vernünftige Produkte setzt. Auch sind die vielen unnützen Hinweise auf Werbung und sonstige Infos sinnlos. Ich will in meiner Bank-App keine Wettervorhersage, kein Gutscheinheft oder ähnliches. Sollte es bei der zwingenden Nutzung der App bleiben, werde ich einen Bankenwechsel in Betracht ziehen. Wolfgang - von Wolfgang | 6.08.2020
  133. Kurz und knapp. Das ist Schrott. Kann mich den Leuten die 0 oder nur 1 Punkt gegeben haben anschließen! Also was sich da die Leute gedacht haben! - von Christina K | 5.08.2020
  134. Von der einst seriösen Bank zum Lifestyle-Gutscheinhändler - schätze, den Vorständen steht das Wasser bis zum Hals, dass sie sich mit TEO / Comeco mit Beyond-Banking Provisionen generieren lassen wollen. Alle, die hier in den Erfahrungsberichten in der Hoffnung auf Besserung aufs Web-Banking im Browser gucken, werden ab 21. September 2020 vom Regen in die Traufe kommen: Zwangsumstieg zu TEO für das gesamte Onlinebanking! So steht das in den Sonderbedingungen, die jeder gekriegt (und wahrscheinlich nicht gelesen) hat. Automatisch ein neuer Vertrag mit einem externen Dienstleister TEO/Comeco GmbH & Co KG, an den mein Daten gehen sollen und die der nur für Werbung braucht?? Nichtstun betrachtet die Sparda als Zustimmung - gehts noch?? Und falls dem doch widersprochen wird, kündigt die Sparda das Onlinebanking und ich darf wieder Überweisungsformulare zur Bank tragen (für dann 4,90 € monatlich) - steht auch in den Sonderbedingungen. Alles, was früher zugunsten der Sparda sprach, ist neuerdings entfallen, wobei ich für die Gebühreneinführung noch ein gewisses Verständnis anl. der Niedrigzinspolitik habe. Keines hab ich allerdings für die Ignoranz, berechtigte Kundenmeinungen komplett im Teenie-Jungendsprech mit konsequent plattem "Du" und Textbausteinen zu negieren (guckt mal im Google Play-Store die Bewertungen zu TEO an). Weil ich das Heft des Handelns in der Hand behalten wollte, hab ich mich den irrlichternden Sparda-Vorständen entzogen und bin seit 4 Wochen bei der Sparkasse München: Keine Kontoführungsgebühr, GiroCard (konnte meine langjährig gewohnte PIN eingeben) und Kreditkarten billiger, ApplePay (ohne Datenabfluss über VIMpay), Echtzeitüberweisungen, funktionierende App und übersichtlicheres WebBanking - Sparda hat all das nicht. Etwas Sentimentalität nach 40 Jahren Sparda? Achwhat, andere Eltern haben auch schöne Töchter :-) - von Klaus B. | 5.08.2020
  135. Liebste TEO App Entwickler. Ich möchte euch herzlichst zu einer gelungenen App gratulieren. Mein Konsum an Blutdrucktabletten und Wein ist dank euch drastisch gestiegen. Ich werde dank euch also nicht in den Genuss der Rente kommen. Entweder bekomme ich einen Herzinfarkt oder meine Leber spielt nicht mehr mit. So nun aber mal im Ernst. Das ist ein ganz ganz ganz ganz ganz schlechter Witz von euch. Habt ihr selbst mal versucht eine Überweisung zu machen? Ich denke nicht. Gestern habe ich nach 3 Überweisungen aufgegeben und habe am PC weitergemacht. Große klasse. Meine Befürchtung ist allerdings, dass ich auch dort bald gezwungen werde mit TEO zu arbeiten. Was mache ich denn dann? Überweisung am Schalter wie früher? Ich denke nicht. Liebe Sparda, ich denke das war es. Ich werde mich wohl oder übel nach einer anderen Bank umschauen. Das kann ich nicht einmal im Monat mitmachen. Ach, und was auch gar nicht mit der App klappt sind Umbuchungen vom Girokonto auf das Sparbuch. Naja, brauch ja auch kein Mensch. Ich schau mir dafür einfach die besten Grillrezepte an die fröhlich bunt auf der Startseite erscheinen. Mein Glückwunsch zu so viel Mist. - von Michael | 5.08.2020
  136. Nach Monaten ist es immer noch nicht möglich, alle meine Banken einzubinden. Vom Support wird man auf den Sankt Nimmerleinstag vertröstet. Ganz wunderbar ist auch, dass ich mit 60 Jahren von fremden Menschen geduzt werde. Außer der Werbung scheint nicht viel in dieser App zu funktionieren. Was um Himmels Willen hat die Sparda geritten, die bewährte App mit diesem Schrott zu ersetzen. Da kann man fast nur noch Mitleid haben. Wahrscheinlich laufen die Kunden in Scharen davon. - von Ralph Kube | 4.08.2020
  137. Katasstophe schon beim Anmelden. Komme bei der WEB App in eine Endlosschleife. Hie probieren sich ein paar Nichtskönner als Programmierer aus. Habe das früher auch mal gemacht. Da wurde vorher getestet in House. Und das ganze Beiwerk braucht auch kein Mensch. Wenn das so weitergeht muss ich vermutlich die Bank wechseln. - von Gerhard Kleinheinz | 4.08.2020
  138. Ich bin einfach nur geschockt. Habe mich bei TEO-Web angemeldet. Das ist ja Werbung pur. Wer braucht denn so was? Ich will doch Bankgeschäfte machen und dabei nicht mit Werbemüll abgelenkt werden. Wenn die Sparda, das alte Online-Banking abschaltet, hat sie einen langjährigen Kunden weniger - von Wolfgang Jakob Kohr | 4.08.2020
  139. Auch ich finde die TEO App einfach nur Kacke. Lifestyle in einer App brauch kein Mensch. Die Tan-Freigabe via Handy soll einfach schnell und unkompliziert erfolgen. Aber solch ein Wirr-Warr habe ich selten erlebt. Werde auch mein Konto bei der Sparda BANK bei Gelegenheit aufloesen und zu einer anderen Bank wechseln. - von M. Kramer | 4.08.2020
  140. Sparda Bank war einmal eine seriöse Bank. Aber was soll der Schwachsinn mit TEO? Seit gestern können keine Überweisungen mehr getätigt werden. Zeit die Bank zu wechseln! Einen halben Stern gibt es weil die Programmier "TEO" richtig geschrieben haben. ;-) - von Sven | 4.08.2020
  141. Ich konnte mein Konto nicht anmelden, da TEO die mobile TAN nicht unterstützt. Ich wollte mich bei der TEO App abmelden. Das geht auch nicht. Wo bleibt hier der Datenschutz? Als Banking-App nicht zu empfehlen. - von Ben Hill | 4.08.2020
  142. TEO braucht kein Mensch. Um diesen Schwachsinn zu finanzieren hat man wohl die Kontoführungsgebühren eingeführt. Ein guter Grund die Bank zu wechseln. Schade, ansonsten schätze ich die Sparda Bank sehr. - von Peter Stadlmeyer | 31.07.2020
  143. Lifestyle-Äppchen... Die Sparda-App lässt sich auf dem Smartphone nicht mehr öffnen, verweist auf TEO, ein unzuverlässiges Programm mit Tausend Bugs, das sich der Vorstand hat aufschwatzen lassen. Wenn ich mit "Nein Danke" ablehne, werde ich wieder auf TEO verwiesen. "Ja, Bitte" wird die Sparda-Bank von mir nicht hören. Ich brauche eine funktionierende App, kein hippes Lifestyle-Äppchen, das den Kontostand erst nach zwei Tagen aktualisiert. Die Sparda-Bank war mal eine moderne und seriöse Traditionsbank, hat mit TEO jetzt einen Fehler gemacht. Falls auf meinen Konten Unterdeckungen auftreten, die TEO verursacht, werde ich Gebühren und Zinsen widersprechen. TEO ist ein Fall fürs Digitalschrottwichteln. - von Marten Henschel | 31.07.2020
  144. Diese TEO App ist ein werbeverseuchter Alptraum mit Anmutung einer flapsigen Teenie-App. Ich will keine Lifestyle-App, ich will weder Werbung noch Gutscheine, ich möchte nur meine Transaktionen ohne Nerverei durchführen. Von einer Bank wie der SPARDA hätte ich das nicht erwartet - zumal die Kontenführung nun ja auch bezahlt werden muss. Ich kann nur vermuten, dass SPARDAs Vorstandsetage zugedröhnt ist oder sonstwie erpresst wird. Mit gesundem Menschenverstand ist es nicht zu erklären, dass sowas dem Kunden aufgezwungen wird. Wenn es keine Wahl zwischen normaler Sparda-App und TEO gibt, werde ich wohl auch mein Konto wechseln müssen - aber lieber ein Ende mit Schrecken als eine ärgerliche Nerverei. Hilft ja nix. Eine Liste von allen Lastschriften habe ich schon angelegt. Ich warte nun mal ab. Ich finde es so schade, die SPARDA war bisher immer meine allerbeste Bank und sie war mal ganz am kleinen Kunden (Eisenbahner) orientiert - wie sich doch die Zeiten ändern. Setzt wieder vernünftige Menschen an die Schlüsselpositionen der Bank. Die TEO App ist der Anfang vom Ende der Sparda-Bank. - von Rita E. | 30.07.2020
  145. Ich denke die Geschäftsleitung hat an der Weihnachtsfeier einen über den Durst getrunken. Plötzlich kam einer der werten Herren auf die Idee eine Lifestyle App einzuführen. Noch im voll Rausch haben einige Vorstände eine eigene App Firma gegründet und erpressen nun die restlichen Vorstände mit Fotos dieser Weihnachtsfeier. So das Paar Millionen Euro an diese App Firma fließen. Um das Gesicht zu wahren und um zu verhindern das die Fotos an die Öffentlichkeit kommen, wird nun mit Gewalt diese App den Kunden aufgezwungen. Wir sparda Kunden müssen nun der Alkoholkonsum und die eheliche untreue oberer sparda Führungskräfte mit TEO ausbaden. Ist jetzt nur meine Vermutung. Ansonsten ist die App allgemein sehr schlecht und voller Müll. Zum Glück habe ich durch einen Immobilien Kredit seit langem ein Girokonto bei einer anderen Bank. Ich habe bereits angefangen alles umzuschichten und Änderungen der Bankverbindung zu versenden. Ciao sparda, seit 1999 wars ne gute Zeit bis jetzt. - von Rainer | 29.07.2020
  146. Die App reagiert sehr langsam, nach Fingerprintentsperren dauert gefühlt einige Minuten bis es mir den Inhalt zeigt. Die gespeicherten Empfänger, von der alten guten Sparda App, werden nicht komplett gezeigt. Total Unübersichtlich. Ohne ausführlichen Test wurde ich gezwungen, den Mist zu benutzen. - von Dagang | 28.07.2020
  147. TEO und weg. Was machen die Banken nur wollen sie alle Kunden los werden? Ich gebe doch einem unbekannten Start up meine Daten nicht. Jetzt verklagt die Sparda auch plötzlich noch Kontoführungsgebühren (ab 1.9). Leider bin ich durch einen Kredit und das daraus folgende Pflichtkonto an die Sparda Bw gebunden. Was soll das? Ich Nutze keinerlei Angebote der Bank ( Karten usw) jetzt soll ich auch noch dafür zahlen? Im Gegenteil sie bekommen jeden Monat Zinsen von mir und müssen durch den Kredit weniger Strafzinsen bei der EZB bezahlen. „Danke aber jetzt zahlen bitte“ Nie wieder Sparda. Als Kunde und als Empfehlung - von Beno | 26.07.2020
  148. Gutscheine von Zalando und anderen Onlinehändlern, 10 Tipps für einen erfolgreichen Grillabend und ähnliches Zeug findet man in der TEO-App. Ach ja, so ein bißchen Banking kann man auch noch machen. Eine seriöse Banking-App sieht anders aus. Ich habe die App installiert, ausprobiert und wieder gelöscht. Meine Anfrage bei der Sparda, ob sie das echt ernst meint mit TEO blieb leider unbeantwortet. Fazit: Tschüss Sparda, ich wechsele zur DKB. Die können App... - von Michael | 25.07.2020
  149. Diese TEO-App ist von vorne bis hinten einfach nur SCHROTT!!! Die Bedienung ist eine Katastrophe und 100 mal weniger intuitiv als die gute, alte Sparda-App. Werbung über Werbung und dafür jede Menge völlig überflüssige Funktionen, aber den aktuellen Kontostand (nach Bareinzahlung am Geldautomaten) auch nach Stunden nicht aktualiziert anzeigen!!! WIE SOLL ICH DA EINEN ÜBERBLICK ÜBER MEIN KONTO HABEN? Somit ist die Kernaufgabe der App nicht erfüllt! Und zu so einer Verschlechterung werde ich gezwungen! Leider kann man nicht weniger als einen Stern vergeben, sehr traurig! - von Peter | 24.07.2020
  150. Ich kann mich den hier und anderswo geäußerten sachlichen Kritikpunkten zu katastrophalen Schwächen der App und Beratungsresistenz sowohl der App-Entwickler als auch der verantwortlichen Sparda-Bank nur anschließen. Die Sparda BW hat damit in Kürze einen Kunden weniger, und ING-DiBa freut sich über einen neuen. Schade nach über 20 Jahren einer guten und bis dahin problemlosen Geschäftsbeziehung ... - von Stefan | 23.07.2020
  151. Liebe Sparda, das war's. Die Sparda hat einen Kunden weniger, die DKB einen mehr - von Guenter | 22.07.2020
  152. Als die Ankündigung kam, dass es eine neue App für das online Banking geben soll bin ich ganz entspannt und ohne Meinung an die Sache rangegangen. Doch nun habe ich eine Meinung. Wer um alles in der Welt hat sich denn diese Katastrophe ausgedacht? Wenn ich früher meine Überweisungen gemacht habe war ich in knapp 5 Minuten fertig. Ich konnte wunderbar auf die Schnelle Umbuchungen vom Girokonto auf das Sparbuch machen und umgekehrt. Mit TEO ist nun alles anders. Ich war nach knapp 20 Minuten noch immer nicht fertig, weil mir nach dem Betrag auswählen und den Betrag freigeben die App immer und immer wieder in die Überweisung davor gesprungen ist. Umbuchungen auf das Sparbuch war gar nicht mehr möglich. Nach Rücksprache mit dem Kundenservice hat mir eine etwas verzweifelte Dame mitgeteilt, dass sie nur noch anrufe erhält wegen TEO und sie wüsste auch das die Kunden unzufrieden sind aber sie das nicht ändern kann. Ich solle doch bitte Überweisungen in der Bank direkt machen oder eben am Rechner, wenn ich einen hätte. So schaut laut TEO also die Zukunft aus? Was aber ganz wundervoll funktioniert ist die Werbung. Prima. Was ich von einer Banking App erwarte ist eigentlich ganz schnell beantwortet. Ich möchte schnell und übersichtlich meine Überweisungen machen. Werbung hat hier absolut nichts zu suchen. Ich mach nun ganz Fortschrittlich meine Überweisungen wieder am Rechner anstelle vom Tablett. Hut ab lieber Entwickler. Eine tolle App gegen diesen Unfug eintauschen. 27 Jahr bin ich nun Kundin bei der Sparda, mal schauen wie lange noch! - von Carmen | 22.07.2020
  153. Leider ein großer Rückschritt. Funktional und von der Bedienung war die alte Sparda Banking App viel besser und insbesondere aus Kundensicht entwickelt. Die TEO App ist weder intuitiv in der Bedienung noch steht der Kunde im Fokus. Vielmehr jede Menge Werbung und sinnfreie Funktionen wie das „Finanzwetter“. Weiß noch nicht wie lange ich mir das antun werde... - von Thomas K. | 19.07.2020
  154. Katastrophal was sich die SPARDA hier geleistet hat. Schade, so gewinnt an keine Kunden. Ach ja, beim Beratungsgespräch wurde uns ja gesagt, das wir alle Geld kosten und deshalb auch Gebühren eingeführt werden mussten. Wenn sich dann wenigstens der Service verbessert hätte, aber mit der TEO App ist man einen großen Schritt rückwärts gegangen. Vermutlich verdient man noch an der Werbung. Wir werden jedenfalls nach 30 Jahren nach einer Alternativbank suchen. - von Simone | 17.07.2020
  155. Noch nie war Banking anstrengender! Ständig wird die TEO gewartet, nach der Wartung komme ich nicht mehr rein und muss mühsam erneut Konto verknüpfen, bei der Autorisierung mit Sparda Secure läuft dann was schief und es geht nix! Dann wird mir angeboten mit dem Support zu reden! Ich möchte doch nur meine Konto Daten einsehen! Das ist mir zu viel Aufwand!!! Zusätzlich die neu eingeführten 5€ Kontoführungsgebühren bei Sparda in Verbindung mit der miserablen, aufgezwungenen TEO App führen bei mir zur Überlegung zum Wechsell!!! Sehr kundenunfreundlich! Wofür so eine TEOApp wenn die eigene SpardaApp 1000x besser war??? - von Katharina Niesler | 17.07.2020
  156. Absolute Schrott-App. Die würde ich nicht mal verwenden, wenn ich 5 € pro Monat bekommen würde! Ein vorhandenes Konto lässt sich einfach nicht löschen. Werbemüll ohne Ende, Funktionen die kein Mensch benötigt...Tschüss Sparda-BW... - von Thomas Fischer | 16.07.2020
  157. Die App auf dem Handy ist eine einzige Katastrophe. Der Login umständlich über die App eines Drittanbieters. Anzeigen der Konten viel zu klein. Was ist das denn? Ein Rückschritt. Bisher war die alte App eine sehr gute App und bersichtlich auf dem Handy. PS: Jetzt sollen wir auch noch Kontogebühren bezahlen. Dann sollte zumindest die APP übersichtlich und ohne Werbung sein. Nein Danke - von Edel | 15.07.2020
  158. Eine einzige Katastrophe! Es ist schleierhaft, was die SAPRDA mit dieser unmöglichen App bezweckt > Kundenvergraulen? Was haben Gutscheine, "Marktplätze" und Life-Style(?) mit Finanzgeschäften zu tun? Und was soll diese ungefragte Duzen? Einfach nur respektlos. Die bestehende, gut und stabil funktionieren App muss bleiben! - von Gschmarri | 12.07.2020
  159. Total überflüssig und in meinen Augen ein Sicherheitsrisiko. Die Sparda App war perfekt und übersichtlich. So verliert man Kunden!! - von Ralf | 11.07.2020
  160. Ganz nebenbei, ich habe nur ein Konto. Was soll ich mit einer aufgezwungenen Multibanking App? Die Sparda-App war völlig ausreichend. Jede durchzuführende Überweisung mit TEO führen bei mir zu Schweissausbrüchen, da Gewohntes einfach nicht mehr gehen will. Nach der Einführung der Kontoführungsgebühren bei der Spardabank, wird es Zeit, einen Bankwechsel vorzunehmen. - von Uhl | 10.07.2020
  161. Schon die Abfrage der persönlichen Daten bei der Erstanmeldung ist eine Zumutung, die Werbeeinblendungen eine Katastrophe. Was hat sich die SPARDA dabei gedacht, zudem noch die alte, gut funktionierende SPARDA-App abzuschalten? - von Günther | 8.07.2020
  162. TEO App fehlerhaft: - schlechte Erkennungsrate - QR-Funktion funktioniert gar nicht (man wird auf die Foto-Funktion umgeleitet) - Keine Nachrichtenfunktion mit der Sparda-Bank Diese App befindet sich maximal im Beta-Test, aber das einem Kunden zuzumuten? Das empfinde ich als Bastel-Software, der ich nicht mein Geld anvertrauen möchte. Und die Sparda Bank fühlt sich bereits heute nicht mehr dafür zuständig... - von Auch noch Sparda Kunde | 7.07.2020
  163. TEO und weg. - von Dieter Klaus Schwarz | 2.07.2020
  164. "Hallo teo Fan!" titelt die automatische Antwort Mail wenn man den Support kontaktiert um sich zu beschweren total arrogantes verhalten. Duzen und kunterbunte Kinderwelt. Diese App ist eine werbemaschine und Zumutung. - von Noch - Sparda Kunde | 2.07.2020
  165. Kann mich nur allen anderen Kommentaren anschließen. THEO mit Gutscheinen und Werbung brauchen wir nicht. Die SPARDA App ist besser und sollte bleiben - von Gerhard Ruf | 28.06.2020
  166. Miserable neue Banking App der Sparda Baden Württemberg. Es handelt sich um eine Werbe App und man wird gedutzt wie ein Teenager. Bei den gespeicherten Empfängern kann man nur noch die IBAN und nicht mehr die Empfängerbank sehen. Zusammen mit der neuen monatlichen Kontoführungsgebühr von 5 € ist die neue TEO App ein guter Grund sich eine neue Bank zu suchen - von Super | 28.06.2020
  167. TEO mit Facebook-Konto? Warum nicht gleich zu Google, Amazon, Facebook und Co? Es lebe Wirecard.20 und das alte Bankensystem brauchen wir dann garnicht mehr: Alles nur noch "Lifestylebanking" adee alte Sparda, Du warst mal besser! - von Ernst Schrem | 27.06.2020
  168. Umständlich, nicht zeitgemäß, ein grosser Rückschritt. Alibi für Kontogebühr-Erhebung. - von JoWalsh | 27.06.2020
  169. Bin genauso unzufrieden mit der App. Es ist definitiv ein Rückschritt. Für mich ist absolut nicht nachvollziehbar, warum der Schritt von der Bank gemacht wurde. Ich war immer bis jetzt sehr zufrieden mit der Bank und der Sparda App. Außerdem gibt es jetzt auch noch 5€ Gebühren ab September im Monat für die Kontoführung. Wenn die Bank weiter so macht, dann bleiben die ohne Kunden. Ich verstehe es nicht. Warum ich nach der Anmeldung sofort zur Konto Übersicht komme,ohne PIN Eingabe und Konto Nr. Es ist einfach Müll. Ich hoffe, dass die Geschäftsführung die negative Rezensionen liest und sich Gedanken macht, um alles Rückgängig zu machen. Ich würde es nur empfehlen. - von Mi. | 26.06.2020
  170. TEO ist nur schlecht, völlig unübersichtlich, funktioniert teilweise nicht korrekt; QR-Code Überweisung? Fehlanzeige. Völlig überladen mit Werbung und Gutscheinen, die die Welt nicht braucht. Zudem werden die Bankdaten an eine externe Firma weitergegeben? Sparda Bank hab Ihr sie noch alle? - von TEO Hasser | 26.06.2020
  171. Die alte Sparda App war einfach und übersichtlich. Mit der neuen TEO App ist alles umständlicher. Der scheinbare Vorteil, in einer App parallel mehr Konten bedienen zu können lohnt nicht. Umbuchungen funktionieren mal, mal nicht. Total unübersichtlich. Die Secure App von Sparda muss separat gestartet werden und startet nicht automatisch wie früher. - von Holger | 23.06.2020
  172. Einfach nur Müll die App. Zum Glück funktioniert die alte Sparda App nach mehreren Login Versuchen wieder. TEO Konto löschen war ne Herkulesaufgabe, da nur über den Support möglich und die Fragen auch noch warum :( - von Andreas Fischer | 20.06.2020
  173. Die neue TEO App zeigt mir nach 2 Tagen immer noch nicht meinen aktuellen Kontostand an, bin etwas irritiert darüber. Wem geht es denn genau so? - von Alexandra | 17.06.2020
  174. Noch läuft die Sparda-App für mich als Münchner Kunde. Zum Glück, denn Vorteil von TEO konnte ich für mich noch keinen Finden, nur Nachteile: In der Zeit, in der ich bei Sparda schon meine Kontostandübersicht habe, schafft TEO gerade mal den App Start, dann muss ich mich noch einloggen um die nicht vorhandene Übersicht zu bekommen. Die dort zu sehenden letzten Umsätze sind nicht immer aktuell, manchmal muss ich sogar in der Umsatzliste warten, bis sie aktuell ist. Die Eingabe von Überweisungen ist genauso umständlich wie alles in der APP. Nachdem ich alle "Interessen" einzeln!!! deaktiviert hatte, war meine Hoffnung, dass die Werbung auch weniger ist - leider nicht. Alles in allem ein riesiger Rückschritt und eindeutig keine Kundenfreundlichkeit. Ist das ein Versuch die Kunden loszuwerden oder sie wieder für einfache Bankgeschäfte in die Filiase zu holen? - von Dieter | 17.06.2020
  175. Die gute alte Sparda App war einfach, übersichtlich und funktional. Mit der neu aufgezwungenen TEO App kann ich leider nichts anfangen. Umbuchungen funktionieren mal, mal nicht. Total unübersichtlich, voll mit Werbung und Gutscheinen, die keiner braucht. Überlege mir, ob ich auf Dauer dabei bleibe oder die Bank wechsle. - von Carmen | 16.06.2020
  176. Da gibts noch viel Arbeit, bin nicht zufrieden. Übersichtlichkeit lässt zu wünschen übrig, DKB Umsätze werden viel zu spät (erst nach Kontoauszug) angezeigt. So ist die App nicht zu gebrauchen. - von Tom | 15.06.2020
  177. Nachdem ich von der Sparda-Bank Augsburg zur unseriösen Lifestyle - App an Stelle einer gut funktionierenden Banking-App genötigt wurde, habe jch nach fast 30 Jahren das Konto gekündigt. Der Gipfel: Es wurde auch damit gedroht ("geworben"), dass auch das Web-Banking am PC demnächst durch diese Zumutung ersetzt werden soll. Der Vorstand muss komplett vernagelt sein oder des Lesens nicht kundig. Sonst würden sie die zu 99% negativen Bewertungen dieses grottenschlechten Machwerks nicht ignorieren, sondern das ganze Projekt einstampfen. Leute, lasst euch das nicht gefallen. Es gibt andere Bamken, die ihre Kunden noch einigermaßen ernst nehmen. Die Vorstandsfuzzis werden doch erst aufwachen, wenn ihnen die Kunden scharenweise abhauen. C?K - von C. Kraus | 13.06.2020
  178. Eine furchtbar langsame und unübersichtliche App mit Werbung die ich nicht will. Werde eine andere Lösung suchen, ist das nicht möglich werde auch ich eine andere Bank suchen müssen. Online banking sollte heute eigentlich besser funktionieren, da Geldgeschäfte am Schalter nicht mehr möglich und auch nicht mehr zeitgemäß sind. - von Andreas | 12.06.2020
  179. Für mich ist das ein klassisches Beispiel wie man eine App am Kunden vorbei entwickelt. Den Mehrwert kann ich als Kunde leider nicht bestätigen. Ich vermisse die Übersichtlichkeit meiner Sparda Bank App. Die Kontoauszüge oder Kontodaten reichen auch nur sechs Wochen zurück es ist ein Rückschritt. - von Hess, S | 10.06.2020
  180. Sehr unseriöse Vorgehensweise der Sparda Bank! Die bankeigene gute Banking-App wurde einfach abgeschaltet. Da man seine Bankgeschäfte ja umgehend wieder nutzen muss, wird man im Prinzip genötigt, eine von der Sparda Bank empfohlene neue App (TEO) von einer wildfremden Start-Up-Firma zu installieren und vor allem auch dort die persönlichen Daten anzugeben. Sollte dann ein Missbrauch der stattfinden, kann man ja das Start-Up verklagen. Toll. Eine Hotline für Hilfe bei der Erstinbetriebnahme oder bei Problemen, wird von der Firma gar nicht erst angeboten. Ein Bankkunde der keine E-Mail-Adresse hat ist von der Nutzung ohnehin ausgeschlossen. Die älteren Umsätze sind auch nicht verfügbar. Fazit: Die alte Sparda-App war um Welten besser und wurde auch vom Vertragspartner betrieben. Die neue TEO-App ist deutlich schlechter und unkomfortabler und birgt ein hohes Sicherheitsrisiko für die Kunden. Ich kann davon nur abraten und überlege mir selbst auch die Bank zu wechseln. - von Jürgen Trüb | 5.06.2020
  181. Was hat sich die Sparda Bank mit der TEO App nur ausgedacht. Ich kann mich manchmal nur nach mehrfachen Versuchen einloggen. Die ganze App ist gegenüber der alten Sparda App ein Rückschritt. Wer hat sich das nur ausgedacht. Meine Daten gehen über einen Drittanbieter. Wieso denn das? Was soll denn das? Ich denke durch die Werbung, Gutscheinangebote usw. verdient die Sparda an meinem Konto. Bei Fremdkonten andere Banken wird weder der Zinssatz des Kontos noch das Guthaben angezeigt. Diese App ist der größte Quatsch. Man wird gezwungen die TEO App eines Fremdanbieters zu nutzen. Wenn das nicht geändert wird verlasse ich die Sparda nach 44 Jahren und wechsle zu einer anderen Bank. - von Schneider | 4.06.2020
  182. Eine Banking-App dient in erster Linie dem erledigen meiner Finanzgeschäfte, also Überweisungen und Daueraufträge. Warum muss ich jetzt einem Drittanbieter Zugriff auf meine Sparda Konten geben? Warum werde ich mit Werbung für Einkaufsgutscheinen beglückt die ich in einer Banking App gar nicht sehen will. Apropos Seriös: ist Werbung in einer Banking App eigentlich wirklich seriös? Mich nervt diese Werbung total. Wo kann man das abschalten? Noch was, was macht der Drittanbieter eigentlich mit den Informationen die er aus meinen Konten gewinnt? Habe das Kleingedruckte nicht komplett gelesen, verstanden oder irgendwas dazu gefunden. Ich finde sowas total unseriös und habe immer ein ungutes Gefühl, wenn ich diese App öffne... Mir war die alte und einfache Sparda App tausendmal lieber. Wo ist die Wahl für mich? - von Matthias | 2.06.2020
  183. Ich habe TEO in den letzten 3 Monaten 3 mal installiert und dann wieder deinstalliert. Es ist hoffnungslos. Meine Umsätze auf dem Girokonto konnten nie angezeigt werden! Das ist für mich unbedingte Voraussetzung für solch eine App. Die bisherige Sparda-App war im Vergleich zu TEO perfekt, und noch dazu ohne jegliche störende Werbung, welche ich im Übrigen total ablehne. Denn sie lenkt von den wichtigen Geldtransaktionen ab. Ich werde die App im Juni 2020 ein letztes Mal installieren. Wenn sich nichts geändert hat und immer noch Werbung gezeigt wird, werde ich die Sparda-Bank verlassen. - von Wolfgang Kilgus | 31.05.2020
  184. Unfassbare schlechte App, dachte erst an einen verspäteten Aprilscherz. Da funktioniert so gut wie nichts. Überweisungen sind trotz Bestätigung der Secure App Glückssache. Funktioniert, funktioniert nicht usw. Weitere Konten selbst bei der Sparda nicht einsehbar, geschweige denn Fremdbanken. Die Antwort auf diese App schreit gewissermaßen nach Konsequenzen. - von Thomas | 28.05.2020
  185. Zufrieden in der Vergangenheit. Das neue Teo ist einfach langsam, hässlich und voll mit Werbung. Sparda hat einen Kunden weniger! - von David | 27.05.2020
  186. Unzumutbar! So eine Banking App ist doch ein Rückschritt! Ein absoluter Schrott! Total unübersichtlich und mit Werbung überladen. Wird die App nicht abgeschaltet oder lässt man zumindest dem Kunden nicht wählen ob man doch nicht lieber die alte Sparda Bank App nicht nutzen möchte, hat die Sparda Bank einen Kunden weniger. Sowas geht einfacht gar nicht! Manchmal ist weniger - mehr... - von Darius | 26.05.2020
  187. Warum wurde eigentlich die geniale und stets funktionierende Sparda Banking App abgeschaltet und warum werde ich jetzt quasi gezwungen diese untaugliche Lifestyle Kacke TEO zu benutzen. Ich brauche keine Gutscheine und auch keine Werbung. Ich will einfach nur eine funktionierende Banking App. Den Überblick über meine Finanzen verliere ich ganz sicher auch ohne TEO nicht. Ich würde mir wünschen, dass dem Kunden die Wahl überlassen wird ob er die alte Sparda Banking App oder dieses knallbunte TEO im Hochformat nutzen will. - von Bernhard Weber | 25.05.2020
  188. So etwas hätte ich nie von einer seriösen Bank erwartet. Was soll das? Ich möchte keine Gutscheine, keine Werbung etc. sondern nur ein funktionelles Tool, um mein Konto zu verwalten. Das ist komplett am Bedarf des Kunden vorbei. Bringt die "alte" Sparda Banking App zurück. Die war einfach, übersichtlich und hatte alle Funktionen. Weniger ist manchmal mehr. Wenn das so weiter geht ist man gezwungen sich alternative Banken zuzulegen. - von Uli | 25.05.2020
  189. Ich wurde von der ansonsten doch sehr seriösen und von mir geschätzten SPARDA beim Einloggen auf TEO verwiesen und habe mir die App installiert. Ich möchte mich bei meinem Provider für die Verschwendung der Bandbreite entschuldigen. TEO hat die Aufmachung einer Zirkusreklame und dient offensichtlich nur dem Verkauf von Einkaufsgutscheinen. Liebe SPARDA, sollte ich gezwungen werden TEO für den online-Zugang zu meinem Konto zu nutzen, dann sinkt die Zahl eurer Kunden um (mindestens) eins. - von Guenter | 21.05.2020
  190. Möchte eigentlich nur online Banking und habe keine Lust vermarktet zu werden, Lifestyle hin oder her. Was ist das für eine Bank die dich einem Werbe Unternehmen zuführt. Bin auch in der Lage meine Finanzen selbst zu überschauen. Wenns bei der Sparda-Bank nur noch über TEO geht muss wohl ein Bankenwechsel her. (Schade) - von Rilling | 11.05.2020
  191. Leider gibt es keine negativen Sterne, aus meiner Sicht völlig unbrauchbar. Ein fragwürdiges Design macht noch keine gute Funktionalität. So fehlen in der Übersicht Kontodetails z.B. bei mehreren Unterkonten einer Stammnummer. Um das gewünschte Konto zu finden, muss über mehrere Menues manövriert werden. So werde ich es nicht nutzen. - von Stern | 5.05.2020
  192. Die Bankwelt war super, bis ich mit TEO beglückt wurde. Bei jeder Transaktion habe ich schon Wutausbrüche beim Einloggen, was wohl heute nicht geht. Ein Anruf bei der Bankhotline gehört zur Routine. Nach der Hilfe wundert man sich nur. Hat der Programmierer überhaupt selbst ein Konto, das mit TEO verwaltet wird. Ich vermute mal nicht. Dann werde ich wohl auch die Bank wechseln müssen. - von Uhl | 30.04.2020
  193. Bin absolut nicht begeistert. Kann mein Tagesgeldkonto bei der gleichen Bank nicht einfügen. Nach erfolgter Eingabe der Secury app werde ich nicht weiter geleitet. Viel zu viel Werbung. Das ist alles sehr gewöhnungsbedürftigt und funktioniert nur mäßig. - von Ries | 28.04.2020
  194. Bin noch neu bei Teo. Leider kann man die alte Spardabank nicht mehr nutzen. Ich möchte auch keine Werbung oder sonstiges bei meinem Konto. Sehr gewöhnungsbedürftig. Weiß nicht, ob es mir auf Dauer gefallen wird - von Brigitte | 26.04.2020
  195. Was hier als Lifestyle Banking angeboten wird, ist schlichtweg eine Zumutung! Werbung ist das Thema, auf Banking kann ich als Kunde verzichten. Das ist für mich nicht zu gebrauchen. Mein Vorschlag, lasst den Kunden entscheiden ob er Werbung haben möchte. Heute 22.04 wieder ein nicht funktionierendes Update, Klasse. - von Harald | 22.04.2020
  196. Verseucht mit Werbung, extrem langsam und unübersichtlich, die wichtigen Dinge wie Überweisung und Umbuchung funktionieren nicht zuverlässig bzw. gar nicht. Eigentlich null Sterne, die App kann man sich sparen, das können andere deutlich besser. - von Fritz Ernst | 2.04.2020
  197. TEO zeigt bei mir nur das Girokonto der Spada-Bank an! Für andere Konten bei der gleiche Bank werden nur die Stammdaten angezeigt. Was soll das? Unbrauchbar, Rückschritt! - von Lothar | 26.03.2020
  198. Mir gefällt das Konzept, muss ich ausprobieren und werde hier berichten. Grüße, Amalia - von Amalia | 12.02.2020

Teile deine Erfahrungen mit TEO Lifestyle Banking mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

zum Anbieter
zum Anbieter Kontist Konto testen! Kontist Konto testen!