Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>
Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>

Infos zu Revolut

Unter den Fintech Start-ups ist Revolut einer der erfolgreichsten Anbieter von Finanzdienstleistungen. Revolut wurde erst im 2015 gegründet und ist somit noch sehr jung. Seinen Sitz hat das Unternehmen in London. Revolut zielt nicht wie andere hier vorgestellte Anbieter in erster Linie auf Kleinunternehmer ab, sondern auf private oder kleine und große Kunden, die viel in der Welt unterwegs sind. In Zahlen drückt sich der Erfolg des Start-ups so aus: Revolut hat nach eigenen Angeben bereits über 700 000 Kunden und ein Umsatzvolumen von mehreren Millionen US-Dollar. Darüber hinaus unterstützen finanzstarke Investoren Revolut – zuletzt mit einer Unterstützung von 66 Millionen US-Dollar.
Seine Dienstleistungen hat Revolut so ausgerichtet, dass sie insbesondere Menschen nutzen, die international unterwegs sind und ein Konto benötigen, das einfach handhabbar und global einsetzbar ist und darüber hinaus keine horrenden Gebühren für nationale und internationale Transaktionen in der eigenen oder in Fremdwährungen erhebt. Darin besteht auch die Besonderheit von Revoluts App im Vergleich zu anderen Fintech Start-ups mit ähnlichem Kontenangebot: Einerseits lassen sich mit der App, 26 Fremdwährungen einfach und im Wechselkurs der Interbank tätigen. Andererseits ist Revolut nicht dafür ausgelegt, als Girokonto zu fungieren. Dies ist zwar möglich, aber ist das Konto so konzipiert, das es als eine Art Prepaid-Karte fungiert, wenn du auf Reisen gehst. Auf dein Konto lädst du Geld, das du dann Wechseln oder mit der Kreditkarte ausgeben kannst. Und seit kurzer Zeit ist auch ein extra Business-Konto erhältlich, das deinem Unternehmen alle Vorteile gibt, die du als einzelner Kunde auch hast und darüber hinaus von mehreren Angestellten gleichzeitig benutzt werden kann.
Screenshot der Startseite von Revolut

So funktioniert Revolut

Um ein Konto bei Revolut zu erstellen, musst du nichts weiter machen, als die App herunterzuladen und dich mit deiner Mobilfunktelefonnummer registrieren. Umgehend bekommst du deine Kreditkartennummer angezeigt, die du brauchst, um Geld auf dein Revolut-Konto zu überweisen und mit der du ebenfalls weltweit einfach und sicher bezahlst. Die echte Karte schickt dir Revolut dann zu dir nach Hause, was einige Tage dauert. Die weiteren Services, wie beispielsweise das Premium-Angebot von Revolut kannst du dann ganz einfach über die Webseite oder die App hinzufügen, indem du wieder deine Mobilfunknummer angibst.

Kosten

Revolut bietet drei Preismodelle an.
Für das START-Paket bezahlst du 25 £/Monat (bzw. das Äquivalent dazu in deiner Währung). Das Konto ist für Eingangszahlungen bis 100 000 £ im Monat. In 25 verschiedenen Währungen kannst du dann Geld verschicken, erhalten oder auf deinem Konto lagern und das alles zum Währungskurs der Interbank. Transaktionen auf andere Revolut-Konten sind kostenlos sowie die Revolut Card und der Kundensupport zu gängigen Bürozeiten. Bargeld kannst du bis zu 200 € bzw. 200 £ (oder das Äquivalent dazu in einer anderen Währung) weltweit gebührenfrei an Geldautomaten abheben und Währungen bis zu einem Volumen von 5,000 £/6,000 €/6,000 Fr/20,000 zl ohne zusätzliche Kosten umtauschen. Den Kontovertrag schließt du für ein ganzes Jahr ab, wobei der erste Monat kostenlos ist.
Das STANDARD-Konto kostet 100 £ im Monat und ist auf Zahlungseingänge zwischen 100 000 bis 1 Million £ festgesetzt. Auch hier kannst du den ersten Monat kostenlos das Konto ausprobieren.
Schließlich gibt es das PROFESSIONAL-Konto, das du dann in Anspruch nehmen musst, wenn du mehr als 1 Million £ an Zahlungseingängen verbuchst. Monatliche Gebühr hier: 1000 £. Neben den Leistungen des Standard-Kontos kannst du einen Kundenservice rund um die Uhr benutzen.

Zusätzlich zu den drei Kontotypen bietet Revolut ein Premium-Upgrade an, für das du 6,99 £ im Monat bezahlst. Im Gegenzug bekommst du die Vorteile der Standardvariante. Zusätzlich kannst du 400 € bzw. 400 £ (oder das Äquivalent dazu in einer anderen Währung) Bargeld abheben, hast ein unbegrenztes Währungsumtausch-Volumen, eine kostenlose Premium-Karte und einen Kundensupport, der rund um die Uhr für dich da ist.
Screenshot der Businessvorteile von Revolut

Besonderheiten bei Revolut

Revolut hat seinen Firmensitz in London. Das Gros des Kundenstamms kommt ebenfalls aus dem Vereinigten Königreich. Daraus entsteht der Nachteil, dass das Unternehmen keine Webseite in deutscher Sprache anbietet. Und auch die App ist auf englisch-sprachige Nutzer zugeschnitten. Für die meisten Nutzer ist dies jedoch kein Nachteil und es ist auch damit zu rechnen, dass Revolut im Zuge seiner Expansionsziele auch andere Sprachen anbieten wird. Weiter sind die hohen Grundgebühren zu bedenken. Dafür bist du aber auf der sicheren Seite, was das kostenlose bezahlen mit der Revolut Card anbelangt und sparst dir mitunter horrende Umtauschgebühren anderer Banken. Außerdem gibt es nur wenig andere Gebühren, die dir das Unternehmen für Services abzieht, darunter nur eine geringe Gebühren beim Überweisungen bzw. dem Bargeld-Abheben. Ein weiterer Pluspunkt ist die Erfahrung, die die beiden CEOs Flad Yatsenko und Nikolay Storonsky mitbringen, da beide jahrelang Toppositionen bei globalen Finanzinstituten innehatten. Vielleicht der größte Vorteil der Bank ist aber, dass sie selbst im Vergleich zu ihren Start-up Konkurrenten keine Einmalgebühren für das Wechseln von Geld erhebt. Außerdem musst du bei Geldüberweisungen, die von deinem Konto ausgehen, nicht warten, bis das Geld ankommt, weil alles innerhalb von Sekunden sicher und zuverlässig abgewickelt wird.

Bitcoins und andere Kryptowährungen mit Revolut handeln

Revolut verbindet seit Dezember 2017 traditionelles Bankwesen und Kryptowährungen miteinander. So kann man mit Revolut Bitcoin, Litecoin, Ether und weitere Kryptowährungen kaufen, verkaufen und halten. Damit versucht das Mobile-Banking-Startup, die Kluft zwischen “altem” und “neuem” Geld zu beseitigen.

Videos zu Revolut


Social Media

Aufgrund der tendenziell jungen und Technik-interessierten Zielgruppe ist Revolut sehr aktiv in den sozialen Netzen. Auf Facebook findest du immer wieder tolle Neuigkeiten des Unternehmens, sei es was seine Erfolge bei Investoren anbelangt oder seine neuen Produkte und Produktverbesserungen, die es regelmäßig auf den Markt bringt. Auf Twitter findest du die gleich oder ähnliche Inhalte mit dem kleinen Unterschied, dass Revolut dort, gemäß der Eigenheit von Twitter, schnell und in kürzeren Abständen Beiträge postet und auf viele externe Links verweist. Der Bilderdienst Instagram ist für Revolut weniger interessant. Deshalb findest du dort auch nur alle paar Monate einmal einen neuen Screenshot der App oder von neuen Produkten. Schließlich ist das Fintech-Unternehmen auch auf LinkedIn zu finden, tritt dort sehr professionell auf, und nutzt im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen auch die Möglichkeit, informative Blogbeiträge und Posts zu Innovationen der Fintech-Branche zu schreiben.

Fazit zu Revolut

Revolut ist ein britisches Start-up, mit zwei in der Finanzwelt erfahrenen CEOs, das eine App anbietet, die vor allem bei Globetrottern und Vielreiserinnen beliebt ist. Auf die App lädst du einfach einen gewissen Geldbetrag mittels Überweisung, den du dann in 26 Währungen zu Interbank Kursen tauschen und den mittels einer Kreditkarte ausgeben kannst. Einen besseren Umtauschkurs kannst du nicht für deine Geschäftsreise oder deinen Urlaub bekommen. Neben dieser Funktion kannst du Revolut auch als Konto benutzen, mit verschiedenen Zusatzfunktionen und Leistungen, die sich jedoch in der relativ hohen Grundgebühr widerspiegeln. Auch was die Sicherheit der App, der Kreditkarte und des Kontos insgesamt angeht, wartet Revolut mit einigen guten Ideen auf, beispielsweise eine Ortsbestimmung von Karte und Handy: Nur bei Übereinstimmung beider kannst du Geld abheben oder mit der Karte bezahlen.

Zum Vergleich

Revolut Erfahrungen

3.8
3.8 von 5 Sternen
8 Bewertungen
3.8 von 5 Sternen
3.6
3.6 von 5 Sternen
4 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
3.6 von 5 Sternen
3.8
3.8 von 5 Sternen
8 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
3.8 von 5 Sternen
5
5 von 5 Sternen
1 Bewertungen 2017
5 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Geschäftskonten sind mit 12-Monats-Abo, d.h. man kann vorher nicht kündigen, zahlt also 300 EUR pro Jahr als Grundgebühr für Geschäftskonto! Andere Gebühren kommen oben drauf. Vorsicht Kostenfalle! Viel Versprechungen. Abwicklung Katastrophe. Mitarbeiter sehr unfreundlich und unverschämt im Support. Email-Infos für Unternehmen rudimentär – ein Witz für eine Internetbank. Überhöhte Gebühren für fast keine Leistung. Schlechteste Internetbank bei Geschäftskonten, die ich bisher kennengelernt habe.

  2. Ich nutze Revulut bereits länger und kann Bestätigen Kostenlose Überweisen Bank Überweisung werden am gleichen Tag gebucht und Echtzeit Überweisung mit Kredidtkarte sofort und ohne Gebühren auch iSt das Abheben mit Master oder Visa Gebührenfrei.Ich bin 100% zu frieden.

    MfG
    Thomas Pillusch

  3. Von jetzt auf gleich Konto gesperrt.
    keine Info weder per Mail noch per Telefon. Support angeblich extrem überlastet. Trotz mehrfacher Anfrage im Support Chat…keine Antwort mega bank

  4. Ich habe auch das Business Konto und ich muss sagen, Revolut ist absolut High Performance die alle anderen Banken in den Schatten stellt. Ich kenne weitere 5 Menschen, welche ebenfalls richtig Freude an dem Konto haben.

  5. Kann das mit den Gebühren für Einzahlung auf das Konto nicht bestätigen. Habe 20 EUR überwiesen und auch 20 EUR auf dem Konto erhalten. Gebühren 0 EUR. Es könnten noch einige Features dazu kommen aber bisher sehr zufrieden. Mit neuen Features (Buchhhalung, Belegscan, etc.) gibt es 5 Sterne. Übrigens Kontoeröffnung in echten 3 Min. Topscore!

  6. Völlig überzogene Gebühren beim Aufladen des Konto.
    CHF 20 aufgeladen, CHF 30 Gebühren bezahlt.
    Was soll das?
    Vorsicht, Falle!

  7. Ich habe Ende Januar 2018 die Karte bekommen hat 3 Tage gedauert die Karte ist Hochgebrägt das Einzahlen in Echtzeit ist sofort auf dem Konto auch das Überweisen auf die Eigene IBAN in England ist am näcksten Tag auf dem Konto das Auszahlen ist immer noch Kostenlos hat sich in den letzten 3 Jahren nichts geänderdt und Beschwerden sind im Internet nicht zu finden …
    Also eine gute Karte

    MfG
    Thomas Pillusch

  8. Sehr gute Bank, setzt aus meiner Sicht Standards.

  9. Revolut fand ich schon klasse. Aber mit der Möglichkeit Bitcoin und weitere digitale Währungen zu kaufen, finde ich das noch viel besser. Zu den anderen Bitcoin-Börsen habe ich kein Vertrauen, aber zu Revolut als Bank schon.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Zum Vergleich Tipp: N26 Tipp: N26