Banking für Selbständige & Freelancer - Kontist
Banking für Selbständige & Freelancer - Kontist

Über Smartbroker

Experten und Einstieger gleichermaßen finden in Smartbroker ihren Online-Broker – so der Anspruch des Trading-Anbieters. 20 Jahre Erfahrung kann Smartbroker für sich verbuchen, ist der Online-Broker doch mit wallstreet:online, ariva.de, FinanzNachrichten.de und börsenNEWS.de als Marktführer im Bereich Finanzinformationen etabliert. Smartbroker hat seinen Unternehmenssitz in Berlin, setzt jedoch auf eine französische Bank im Hintergrund, die DAB BNP PARIBAS. Gerichtsstand bleibt jedoch Deutschland.

Handelbare Produkte

Sämtliche Wertpapiere, sämtliche Börsen – so lässt sich das Angebot von Smartbroker zusammenfassen. Während andere Fintech-Broker nur mit ausgewählten Produkten an den Start gehen oder dich nur an bestimmten Börsen handeln lassen, steht dir bei Smartbroker gewissermaßen die ganze Welt offen. Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine aller deutschen Börsen also, auch Wertpapierkredite, Sparpläne und Edelmetalle. Dazu kommt noch Direkthandel über Lang & Schwarz, Tradegate, Quotrix und Xetra. Auch internationale Aktien kannst du an den jeweiligen Heimatbörsen handeln. Alle Handelsplätze in Übersicht:

  • Deutsche Handelsplätze: Xetra, Tradegate, Quotrix, Lang & Schwarz, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart sowie Gettex
  • Außerbörslicher Handel: Baader Bank, BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, Goldman Sachs, HSBC, HVB, ING, JP Morgan, Lang & Schwarz, Morgan Stanley, Société Générale, UBS sowie Vontobel
  • Ausländische Handelsplätze: Australien (Sydney Stock Exchange), Belgien, Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Hongkong, Italien, Japan, Kanada (TSE, TSX), Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, USA (NYSE, NYSE Amex, NASDAQ, Pink Sheet, OTC Bulletin Board)

So funktioniert’s

Bei Smartbroker ist es unerheblich, ob dein Wohnsitz in Deutschland ist und du über eine deutsche Staatsbürgerschaft verfügst. Auch Kunden aus Österreich und der Schweiz können hier ein Wertpapierdepot eröffnen. Um das zu tun, braucht es Anmeldung und Legitimierung. Die Anmeldung erfolgt online, indem du alle nötigen Daten (Name, Adresse etc.) eingibst. Auch deine Steuernummer braucht es, dazu eine Identitätsprüfung. Diese erfolgt per PostIdent. Ist dein Depot eröffnet, kannst du mit dem Handel beginnen – oder zuvor ein bereits bestehendes Depot zu deinem neuen Online-Broker übertragen.

Bildschirm mit Anmeldung für den Wertpapierhandel mit Online-Broker Smartbroker

In fünf Schritten zum Wertpapierdepot bei Smartbroker. Bild: Screenshot Webseite Smartbroker

Kosten bei Smartbroker

Depoteröffnung und Depotführung ist bei Smartbroker komplett kostenlos, ebenso Depotübertragung. Beim Kauf/ Verkauf von Wertpapieren fällt eine pauschale Provision von 4 Euro an, teils auch weniger als das, je nach Handelsplatz. Sparpläne bietet Smartbroker gebührenfrei an. Bei Wertpapiersparplänen z. B. fallen keine Kosten an, weder Sparplankosten noch ein Ausgabeaufschlag. Gleiches gilt bei Fondssparplänen. Ausgewählte ETFs sind ebenfalls kostenlos besparbar (etwa 600 Stück). Wertpapierkredite gibt es ab 2,25 % p. a. Generell fällt ein sogenanntes Verwahrentgelt von 0,5 % p. a. an, ab einer Cash-Quote in Höhe von 15 % im Verhältnis Depotbestand zu Cashbestand.

Besonderheiten von Smartbroker

Bei Smartbroker kannst du dich auch als professionellen Kunden einstufen lassen und dennoch von den günstigen Bedingungen bei diesem Online-Broker profitieren. Eine weitere Besonderheit ist der Kundenservice – bei Smartbroker bekommst du deinen persönlichen Ansprechpartner. Eine telefonische Hotline ist entsprechend geschaltet, wochentags 9-17 Uhr, samstags 10-17 Uhr.

Sechs Auszeichnungen für Online-Broker Smartbroker in einer Reihe

Smartbroker überzeugt auch in Tests und konnte viele Auszeichnungen als bester Online-Broker für sich verbuchen. Bild: Screenshot Webseite Smartbroker

Depotservices bei Smartbroker

Der Depotservice von Smartbroker startet mit Depotübertragung. Möchtest du ein bereits bestehendes Depot zu deinem neuen Online-Broker mitnehmen, ist dies problemlos möglich, ob ganz oder teilweise. Dabei ist auch die Übernahme von Verlustverrechnungstöpfen möglich. Auch Wertpapierkredite werden auf Wunsch übernommen. All das veranlasst du mit den entsprechenden online bereitgestellten Formularen. Auch Einladungen zu Hauptversammlungen erhältst du als Service automatisch in deinen Posteingang. Ebenso kannst du einen Freistellungsauftrag veranlassen.

Einlagensicherung

Smartbroker nutzt die französische DAB BNP PARIBAS als Bank für Verrechnungskonten für den Wertpapierhandel. Dadurch gilt die gesetzliche Mindestabsicherung für alle Kunden und deren Einlagen bis zur gesetzlichen Höhe von 100.000 Euro. Dazu kommt eine weitere Sicherung, denn die DAB BNP PARIBAS ist freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und kann somit darüber hinaus gehende Sicherheiten anbieten, derziet über 90 Millionen Euro pro Kunde.

Video

Social Media

Smartbroker stellt sich auf YouTube im eigenen Channel vor. Auch auf Facebook findest du den Neo-Broker.

Fazit

Sämtliche Wertpapiere, sämtliche Börsen, dazu Edelmetalle, Sparpläne und Wertpapierkredite … Der Fintech-Broker Smartbroker hat ein kaum noch zu toppendes Angebot. Smartbroker kann zudem auf viel Erfahrung zurückschauen und hat eine renommierte Bank im Rücken. Die Gebühren können sich ebenfalls sehen lassen: kostenfreie Depotführung und Pauschale von 4 Euro, teils sogar weniger, auf alle Order, zahlreiche kostenfrei besparbare ETFs, Depots und Sparpläne; das alles doppelt abgesichert durch die freiwillige Einlagensicherung der Partnerbank. Top, finden wir – fehlt nur noch eine App, um ein wahrhaft mobiler Broker zu sein.

zum Anbieter

Smartbroker Erfahrungen

4.7
4.7 von 5 Sternen
3 Bewertungen
4.7 von 5 Sternen
4.7
4.7 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
4.7 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
4.7
4.7 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
4.7 von 5 Sternen
3 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Smartbroker ist „mein“ Broker. Ich nutze ihn jetzt seit fast drei Monaten und bin nach wie vor begeistert. Das handeln ist einfach, die Kontoeröffnung ging auch ganz schnell. Ich habe erste Gewinne erzielt. Bin zufrieden. - von Olli Acosta | 1.08.2020
  2. Genau die richtige Mischung von Service, den man braucht und auf den man verzichten kann. Depotübertragung ist wichtig, auch Einstufung als professioneller Kunde. Ein Gemeinschaftsdepot wäre noch gut, dafür gibt es einen Abstrich. - von Jonas | 13.07.2020
  3. Smartbroker ist ein guter Online Broker. Man bekommt auch schnell Antwort bei Fragen. Alle Infos sind verständlich, es gibt auch Erklärungen, und wer mehr will, kann ja googeln. Was ich aber nicht verstehen würde,,es ist wirklich ausreichend Info vorhanden. - von Fanny0808 | 6.07.2020

Teile deine Erfahrungen mit Smartbroker mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

zum Anbieter
zum Anbieter Kontist Konto testen! Kontist Konto testen!