Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>
Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>

Infos zu Kontist

Auch wenn Kontist ein noch sehr junges Unternehmen ist, bringt es mit seinen Co-Foundern und CEOs viel relevante Erfahrung mit, was Finanzdienstleistungen für Kleinunternehmer und Selbständige angeht. Kontist arbeitet, wie Hufsy, mit der Solarisbank zusammen, um seine Finanzdienstleistungen anzubieten. Und ebenso zielt es auf Kleinunternehmer, freie Mitarbeiter und Selbständige, also all jene, denen es bei etablierten Banken nicht immer leicht gemacht wird, ein Konto zu finden, das ihnen Funktionen bietet, die das Finanzmanagement erleichtern. Dabei setzt Kontist ebenso auf Mobilität, indem es seinen Service für Smartphone und Tabletanwendungen anbietet. Eine Web-Version verspricht das Unternehmen aber noch in diesem Jahr bereitzustellen. Neben diesen Überschneidungen mit Hufsy unterscheidet sich das Unternehmen vor allem dadurch, dass es mit dem Buchhaltungsprogramm Debitoor zusammenarbeitet, das vom Mitgründer von Kontist Chris Plantener vor einigen Jahren entwickelt wurde.
Konkret erleichtert Kontist die Arbeit von Freelancern und kleinen Start-ups, indem es neben den gängigen Leistungen eines Kontos auch die Funktion anbietet, deine Einkommens-, Umsatzsteuer und deine Sozialleistungen zu berechnen, die du bzw. dein Unternehmen leisten musst. Diese Beträge verschiebt es direkt auf ein Unterkonto. So behältst du den Überblick, wie viel Geld dir tatsächlich zur Verfügung steht und wie viel an Finanzamt und Sozialversicherungsträger fließen.

So funktioniert Kontist

Die Kontoeröffnung machst du im Handumdrehen. Du registrierst dich über die App, die du über den Apple-Store oder Google-Play herunterlädst. Durch einen Video-Chat mit einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin von Kontist verifizierst du deine Angaben. Nach nur wenigen Stunden ist dein Konto freigeschaltet und du kannst es nutzen. Deine Schufa wird dabei nicht abgefragt. Auch das Verbinden deines Kontos mit Debitoor ist in wenigen Schritten durchgeführt. Jetzt kannst du loslegen, über Debitoor Rechnungen schreiben, deine Steuer- und Sozialabgaben verwalten und deine sonstigen Aus- und Eingaben überwachen. Über jede Transaktion, die sich auf deinem Konto abspielt, wirst du mit einer Push-Nachricht auch auf dem Handy informiert.
Screenshot der Steuerberechnung bei Kontist

Kosten

Das Basiskonto von Kontist ist kostenlos. Das betrifft sowohl das Geschäftskonto als auch die Steuerverwaltung, die Teil der App ist. Wie die Kosten für die Dienstleistungen rund um die Mastercard aussehen, die noch im dritten Quartal diesen Jahres verfügbar sein soll, darüber ist noch nichts bekannt. Auch nicht was ein Kontoumzugsservice kosten soll, an dem ebenfalls gearbeitet wird. Kostenpflichtig sind bisher also nur zwei Sonderfunktionen: Rücklastschriften, die mit 3,00 € zzgl. Fremdkosten veranschlagt werden und Überweisungsänderung bzw. -rückrufe, für die du jeweils 10 € bezahlst. Darüber hinaus ist allerdings zu bedenken, dass für die Benutzung von Debitoor, ebenfalls Gebühren entstehen. Allerdings bietet dir das Konto bei Kontist auch ohne dieses Buchhaltungsprogramm viele Vorteile, die dir das Leben als Freelancer bzw. deinem Start-up um einiges erleichtern.Screenshot der Preisliste von Kontist

Besonderheiten bei Kontist

Eine allgemeine Besonderheit bei Kontist ist die Mischung zwischen jungem Start-up und Erfahrung. Durch seine CEOs bringt es schon reichlich Erfahrung mit, was finanztechnische Lösungen für Selbständige und Kleinunternehmer anbelangt (Stichwort: Debitoor). Andererseits arbeitet man eifrig an Tools, wie dem Kontoumzugsservice oder der Mastercard, die es noch in diesem Jahr geben soll. Das diese noch nicht existieren, ist sicherlich ein Nachteil. Dennoch lohnt es sich bereits jetzt schon, über einen Wechsel zu Kontist nachzudenken. Denn im Vergleich zur Konkurrenz stellt die Integration der Steuer- und Sozialabgabenberechnung einen Pluspunkt dar, der dir deine Selbständigkeit wirklich vereinfachen kann, besonders wenn du bereits mit dem Buchungsführungssystem Debitoor arbeitest. Positiv zu vermerken ist auch der Taxator, den Kontist auf seiner Webseite kostenfrei und ohne Registrierung anbietet. Von diesem kannst du dir deine Steuern und Sozialabgaben berechnen lassen, die du als Selbständiger bezahlen musst.

Videos zu Kontist

Social Media

Was die sozialen Medien anbelangt, beschränkt sich Kontist auf Facebook und Twitter. Dafür bietet es dort in kurzen Abständen interessante Artikel und Tweets zur Fintech-Branche und den eigenen Produkten sowie die Vernetzung und den Austausch mit anderen Kunden. Vorbeischauen lohnt sich aber nicht nur dort, sondern auch auf dem Blog von Kontist und auch dann, wenn du deine Bankgeschäfte nicht über Kontist tätigst, dich aber dennoch für die Neuerungen der Szene interessiert.

Fazit zu Kontist

Kontist ist ein junges Start-up mit Mitarbeitern, die einiges an Erfahrung im Bereich technischer Finanzhilfen für Kleinunternehmer und Selbständige haben. Das Unternehmen bietet dir ein Konto, das du mit dem Buchungsführungssystem Debitoor verbinden kannst (aber nicht musst) und das dir automatisch Steuern und Sozialabgaben berechnet und auf ein Unterkonto verschiebt. So behältst du immer den Überblick darüber, wie viel Geld du wirklich zur Verfügung hast und wie viel an Finanzamt und Sozialversicherungsträger gehen. Bis auf einige Sonderfunktionen, wie der Überweisungsänderung, ist das Konto kostenlos, was bedeutet, dass du es auch einfach einmal ausprobieren kannst, ohne dich vorab langfristig dafür entscheiden zu müssen. Kontist bietet also eine gute Alternative zu dem administrativen Aufwand der Selbständigkeit, mit dem du dich eventuell jetzt noch ärgerst.

zum Anbieter

Kontist Erfahrungen

3.3
3.3 von 5 Sternen
19 Bewertungen
3.3 von 5 Sternen
3.9
3.9 von 5 Sternen
7 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
3.9 von 5 Sternen
7 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
3.3
3.3 von 5 Sternen
12 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
3.3 von 5 Sternen
12 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
3
3 von 5 Sternen
6 Bewertungen 2018
3 von 5 Sternen
4.1
4.1 von 5 Sternen
4 Bewertungen 2017
4.1 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Kann die ganzen negativen Dinge hier gar nicht nachvollziehen. Die App funktioniert und sieht gut aus. Dreimal musste ich den Kundensupport anrufen, das hat alles schnell und freundlich geklappt. Eröffnung war ok....ist schon etwas her....aber es ging auch schnell, auch dieses idNOW. Und mein Mann hatte schon eine Lexoffice Lizenz und wir haben das dann einfach integrieren können. - von Jill | 24.07.2019
  2. Von der einfachen Eröffnung bis hin zum schnellen, persönlichen Support habe ich durchweg positive Erfahrungen mit dem Kontist Geschäftskonto gemacht. Das Konto bietet alles, was ich als Freelancer benötige und hat dazu noch die geniale Funtkion, Rücklagen für die Steuer zu bilden - was mir in der Vergangenheit, gerade in der Anfangszeit als Freelancer fast das Genick gebrochen hat, damals noch bei einer namhaften klassischen Bank :-/ Dafür Daumen hoch! Der Preis für Premium ist zwar nicht unbedingt geringer als der, den ich vorher gezahlt habe, aber dafür ist die Karte mit dabei und am Ende ist es für mich entscheidend, ob ich mir über ein Bankkonto Gedanken machen muss - zusätzlich zu dem, was ich eigentlich machen will - oder eben nicht. Bei kontist fahre ich damit aktuell gut. - von Marek C. | 22.07.2019
  3. Ich bin seit ca. 6 Monaten bei Kontist/Solarisbank, kurz nachdem ich meine Zimmerei gegründet habe. Begeistert bin ich allerdings gar nicht.Dies hat folgende Gründe, Kontist/ Solarisbank möge dies als konstruktive Kritik verstehen:1)Die Überweisungsgeschwindigkeit ist extrem träge. Aktuell habe ich die Situation, dass (endlich) das Geld von meinem Auftraggeber auf dem Kontistkonto angekommen ist,ich habe dann (vorgestern!) sofort einen Teil davon auf mein Privatkonto überwiesen,und es ist dort immer noch nicht angekommen. Dadurch kann ich meine Miete gerade nicht bezahlen ,nicht tanken und der Zimmereibetrieb liegt auch lahm. Und das wohlgemerkt nicht ,weil das Geld nicht da wäre,nein ,es liegt an Kontist/Solarisbank,die im Jahre 2019 nicht fähig ist eine ordinäre Überweisung in angemessener Zeit durchzuführen(per gestz innerhalb eines Bankarbeitstages!!!).Sparkasse kostet zwar ca.9€ / Monat,aber die bieten Echtzeitüberweisung an. Frage: Was kommt mich teurer? Die läppischen 9€ Kontoführungsgebühren bei der Sparkasse oder der Ärger , den ich jetzt habe? Das Geld ,welches mir durch die durch Kontist verursachte Betriebsstörung entgangen ist würde bereits jetzt für 2 Jahre Sparkassengebühren reichen! 2)Es gibt kein Onlinebankingportal,welches per PC bedienbar wäre,alles läuft übers Smartphone. Ist das Smartphone mal defekt(und die Dinger sind anfällig für Störungen),dann hat man ein Problem,es muss erst ein neues Phone her ,bevor der Betrieb wieder laufen kann. Bei Banken mit vernünftigem Onlineportal hingegen gehe ich an einen x-beliebigen PC,logge mich ein und mache meine Bankgeschäfte. Smartphone-App ist tolle Sache,aber nur, wenn es optional auch noch ein Onlineportal gibt!Mal Umsätze ausdrucken geht- vielleicht- auch irgendwie übers Smartphone,aber über ein reguläres Onlineportal wäre das gar kein Thema. 3) Kontist/Solarisbank gibt sich selbst als mordsmäßig innovativ. Ich kann jedoch kein Alleinstellungsmerkmal erkennen. Oder meint Kontist innovativ zu sein, weil jeder pauschal geduzt wird?(ich bin alles andere als spießig,aber bei einer Bank finde ich das irgendwie unseriös) Auch die angepriesene Kategorisierung der Zahlungen ist nicht das gelbe vom Ei, also ich checks nicht (habe Abi und bin staatlich geprüfter Bautechniker,IQ müsste normalerweise reichen) Also was soll da innovativ sein? Ich erkenne nur den Vorteil,dass es billig ist(und einem ggf. doch besonders teuer zu stehen kommen kann),ansonsten sehe ich nur Nachteile. Ich werde jedenfalls baldmöglichst mein Kontist-Konto kündigen und lieber zu einer etablierten Bank gehen. - von Daniel Schwab | 4.07.2019
  4. Ich nutze das Konto seit Anfang 2018. Es macht das was es soll. Auch Rückbuchungen funktionieren anstandslos bei mir. Ich kann die anderen Bewertungen da nicht nachvollziehen. - von Wagner | 18.06.2019
  5. Ich finde das Konto, die App und den Service sehr empfehlenswert. Kunde bin ich seit Juni 2017 und zahle Rechnungen und Einkäufe per Mastercard mehrmals wöchentlich. Ich wünsche mir noch eine Einzahlmöglichkeit für Bargeld. - von Oliver Schirmer | 8.04.2019
  6. Finger weg! Vorweg die App ist schick und die Idee war gut. Ein Geschäftskonto das die Buchhaltung erleichtert und mit diversen Buchhaltungstools synchronisiert. Leider werden bei Rückzahlungen per Kreditkarte (wenn ihr z.B. ein Produkt zurück schickt) neue Zahlungen mit dem Guthaben verrechnet und für die Buchung geblockt - d.h. ihr könnt die Zahlung schlicht nicht Buchen - und das ist einfach für ein Geschäftskonto unglaublich, sowohl USt.Voranmeldung und Buchhaltungdaten an den Steuerberater sind dadurch fehlerhaft und die Salden in der App stimmen nicht! Der Support antwortet entweder indem er mehrmals deren technische Probleme erklärt (mir vollkommen egal ehrlich gesagt) oder mit "bald gibt es eine Lösung" - 3 Monate fehlerhafte Voranmeldungen, das geht für ein Geschäftskonto einfach garnicht! Also aus meiner Sicht, lasst lieber die Finger weg wenn ihr mit eurem Geschäftskonto nicht Beta-Tester sein wollt. Agil ist cool, halbfertige Produkte sind es nicht. Die bekommen basale Zahlungsvorgänge jenseits von Eingang und Ausgang (leider) nicht abgebildet. - von David | 22.03.2019
  7. Alles läuft für genau Null Euro im Monat. Nach fünf Monaten bisher keine Probleme. Das ist für mich als Freelancer/Grafiker eine gute Lösung soweit. Wenn ich Probleme bekomme, kündige ich einfach. - von Holger S. | 26.02.2019
  8. Ich bin froh, dass ich da nicht allein bin, auch wenn das die Probleme damit nicht ungeschehen macht.Wie schon viele Vorredner berichtet haben, sind die Saldi nicht synchron mit den Umsätzen. Man weiß also nicht, ist man aktuell arm oder reich, wenn ich das so überspitzt sagen darf. Ein Ding der Unmöglichkeit. Würde es bei mir als Unternehmer nie geben. Da würde ich lieber den Betrieb einstellen als so mit dem Geld der Kunden umzugehen. Von heute auf Morgen ändert sich der Beitrag zu um knapp 400€, auch wenn keine neuen Umsätze gelistet werden. Wer Nervenkitzel braucht, ist hier genau richtig. - von Max Karastelev | 13.02.2019
  9. Nach 3 Tagen immer noch kein Geld auf den Konten auf die überwiesen wurde. Trotz SEPA Überweisung. Es kann nicht sein das hier die SEPA Vorgaben ignoriert werden. Egal ob es an Kontist oder Solaris liegt. Ein Arbeitstag ist ein Arbeitstag! Absolut nicht empfehlenswert! - von Bernd | 8.02.2019
  10. Gutschriften werden zwar angezeigt, aber der Kontostand wird über Tage nicht angepasst und so sind Zahlungsvorgänge nicht möglich.Ich konnte somit meine Lieferranten nicht fristgerecht bezahlen. - von Sébastien | 4.01.2019
  11. Anmeldung hat gut funktioniert, alles sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Der Support reagiert schnell. Bin bisher zufrieden. - von Tom | 13.12.2018
  12. Ich war immer Fan von eurem Konto. Fehler können mal passieren, aber jetzt hab ich echt die Schnauze voll! Wie euer Partner (die Solaris Bank) mit dem Geld von ihren Kunden umgeht, ist unmöglich! Plötzlich sind 300 € zu viel auf dem Konto, dann wieder weg, dann sind 350 € zu wenig drauf ... und alles mit der Aussage, dass das intern erst verbucht werden muss. Wenn man um Rückruf bittet meldet sich auch niemand ... das ist echt unseriös! Für mich und meinen Mann wars das jetzt bei euch. - von Anna Peiszan | 19.10.2018
  13. Die App läuft rund, die automatisch Überweisung auf Unterkonten ist sehr praktisch (endlich Steuerrückstellungen ohne jede Verwaltungsarbeit). Ich zahle 0 Euro für das Geschäftskonto. Das reicht mir :-) - von Eli Hoffmann | 10.09.2018
  14. Mein Konto ist seit 2 Wochen trotz Guthaben im minus. Kontostand in App ist falsch, es wird dauernd versprochen dass das Problem geloest wird, aber nichts passiert. Der Auftrag mein Guthaben auf ein anderes Konto zu ueberweisen wurde nicht ausgefuehrt, Kundenservice “Kosta” vespricht und nun antwortet er mir nicht mehr. Anfragen werden ignoriert. Wird wohl auf ein Strafverfahren wegen Betrugs gehen, der sie mir mein Geld nicht zur Verfuegung stellen! Mein Tipp: Finger weg! Nicht Professionel! - von Hans | 15.08.2018
  15. Achtung! Ich warne davor, bei Kontist ein Konto zu eröffnen. Meine Erfahrungen sind katastrophal: Eine angewiesene Überweisung ist seit einer Woche nicht verbucht. Der Geldbetrag wurde zwar von meinem Kontist-Konto abgebucht, ist aber noch nicht beim Empfänger (mein Privatkonto) eingegangen. Technisch absolut nicht akzeptabel, Regulierungen und Normen aus dem Bankwesen (wie bei normalen Banken) werden bei Kontist nicht eingehalten/kontrolliert, da es sich bei diesem Startup um keine richtige Bank handelt. Der Zahlungsverkehr läuft über die Partner-Bank Solaris. Sowohl bei Kontist als auch bei Solaris wird mir über den Kundensupport seit Tagen nicht geholfen ... im Gegenteil: Leiter des technischen Support sagt mir Rückruf und Auskunft bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu ... Das ist leider nicht eingetroffen. Ich bin also genötigt, täglich mehrfach dort anzurufen, unterschiedlichen Telefonkräften mein Anliegen bzw. das Problem zu vermitteln – leider bislang ohne Erfolg. Das macht mir Angst!Wer Bock hat, seinem Geld hinterher zu laufen und im Nirvana danach zu suchen ist hier richtig. Wer aber ein seriöses Bankkonto präferiert mit einem professionellen Kundenservice, Fachpersonal und gewohnten Standards im Bankenwesen, sollte hiervon unbedingt die Finger lassen. - von K.Engl | 16.07.2018
  16. Eine innovative Idee, die sich ständig weiterentwickelt und Selbständige super in ihrem Finanzalltag entlastet. - von Yasmina | 31.05.2018
  17. Läuft absolut problemlos, und auch wenn etwas nicht klappt antwortet der Support in Rekordgeschwindigkeit. Ich freue mich schon auf neue Funktionen und Integrationen. - von K. R. | 15.11.2017
  18. Mir war bisher Onlinebanking nicht geheuer, aber man kommt wohl nicht drum herum. Bei Kontist habe ich auf jeden Fall bisher ein gutes Gefühl. - von M.R. | 10.08.2017
  19. Nutze das Konto gerne geschäftlich, aber da keine Geldabhebungen am Automaten möglich sind, muss ich nach wie vor mehrere Konten führen. Etwas schade, würde das langfristig gerne vereinfachen. - von Sören K. | 2.07.2017
  20. Bin mal gespannt auf die App. Weil die braucht man schon heutzutage. - von Leander Riedel | 26.06.2017

Teile deine Erfahrungen mit Kontist mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte beachte, dass wir nur Bewertungen live schalten können, die unseren Richtlinien entsprechen.

zum Anbieter Tipp: N26 Tipp: N26