Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>
Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>

Kreditkarten aus Metall statt Plastik

NeueBanken.de | letztes Update: 5.07.2019

„Metal – make a statement“ ist der Slogan der N26-Metallkreditkarte. Der Anbieter Revolut dagegen bieten Nutzern die Möglichkeit, einen Slogan, genauer gesagt: die angekündigte Metall-Karte für das Revolut-Konto, selbst zu benennen.

Metall statt Plastik ist eine gute Idee, wenn auch nicht ganz so neu, wie Revolut das in seiner Ankündigung seiner Karte darstellt. Denn eine Metall-Kreditkarte gab es bereits: N26 schickte Anfang des Jahres eine aus Metall gefertigte Kreditkarte auf den Markt. Diese war allerdings nicht fehlerfrei umgesetzt und Kunden beschwerten sich.

Der Anbieter Revolut will es nun besser machen. Die Karte wiegt ebenso wie die N26-Karte 18 Gramm, ist jedoch aus einem einzigen Stück Edelstahl geschnitten, in das Kartennummer etc. mittels Hochpräzisionslaser eingraviert ist. Die Nutzung der Revolut-Karte soll weltweit kostenlos sein und bringt zudem ein 1 % Carryback in Kryptowährung mit sich.

Dass Revolut seine geplante Karte als „erste Metall-Kreditkarte Europas“ bewirbt, ist nicht vollkommen inkorrekt. Denn die Karte von N26 war nicht aus 100 % Metall, sondern bestand teils aus Kunststoff. Zudem war das MasterCard-Logo auf der Kreditkarte nur als Sticker aufgeklebt statt tatsächlich in das Material integriert.

Eine Hand hält die Metallkreditkarte Black Card Metal von N26. Bild: Screenshot Webseite N26

Die alte Black Card Metal von N26. Bild: Screenshot Webseite N26

Diese Fehler der N26-Metallkarte sind natürlich nicht nur den Kunden der mobilen Bank aufgefallen, sondern auch der Führungsetage. N26 plant daher eine Neuauflage seiner Metall-Kreditkarte. Sie soll ab Juni 2018 zu haben sein – also ab diesen Monat. Noch kannst du dich für die Karte nur vormerken lassen, so aber gleich noch von speziellen Partner-Angeboten profitieren.

Ob sich die überarbeitete Version der Kreditkarte von N26 kundenfreundlicher verhält, bleibt abzuwarten. Die zwei Punkte, die Kunden neben dem aufgeklebtem Logo bemängelt hatten, waren, dass die Karte leicht zerkratzte und in echt so gut aussah wie auf den Vorab-Bildern. Die Beschreibung der neuen N26-Metallkarte verspricht auf jeden Fall Besserung: ein in die Edelstahl-Vorderseite eingeprägtes Logo sowie eine doppelt aufgetragene, matt schwarze Oberfläche als Kratzschutz.

Metall statt Plastik also. Auch in der Bankenbranche denkt man nun an die Umwelt. Wie viel umweltfreundlicher die Karte gegenüber einem Plastikmodell tatsächlich ist, ist allerdings nicht untersucht und bekannt. Besser aussehen tut so eine Metallkarte dagegen schon, und genau das ist auch ein Selling Point für die Metallversion einer Kreditkarte. Edler Look, ergänzt um gutes Gewissen – wir sind gespannt, wie Kunden das Angebot annehmen werden.

1. Juni 2018

Mehr dazu:

Auch interessant:

Tipp: N26