Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>
Das kostenlose Girokonto von N26. Alle Vorteile jetzt sichern! ->>

N26: Große Pläne umgesetzt – 1 Million Kunden

NeueBanken.de | letztes Update: 11.06.2018

Im März 2018 erhielt N26 160 Millionen US-Dollar an Finanzierung und stockte somit auf eine Gesamtinvestition in sein Geschäftsmodell auf von 250 Millionen US-Dollar auf. Mit diesem Geld in der Hinterhand wurden große Pläne verkündigt – mehr Kunden, mehr Umsatz, neue Märkte.

Bis 2020 will N26 fünf Millionen Kunden haben, die das Angebot der mobilen Bank auf ihren Smartphones nutzen. Zum Zeitpunkt der Finanzierung im März konnte N26 bereits auf etwa 860.000 Kunden verweisen. Schon das konnte sich sehen lassen, denn die mobile Bank ging erst im Jahr 2015 an den Start.

Nun hat N26 die Millionenmarke geknackt: Eine Million Nutzer nutzen die Banking-App, um Echtzeit-Überweisungen durchzuführen, diverse andere mobile Zahlungsvorgänge zu tätigen, einen Kredit in Anspruch zu nehmen oder einfach nur die N26-Kreditkartenfunktion zu nutzen.

Täglich kommen 2.500 Neukunden dazu – auch das kann sich sehen lassen. Ebenso das von diesen Neu- sowie Bestandskunden generierte Umsatzvolumen. N26 gibt es mit aktuell einer Milliarde Euro monatlich an. N26-Nutzer greifen also tatsächlich aktiv auf das mobile Banking-Angebot zurück, statt einfach nur ein – dann ungenutztes – Konto zu eröffnen, um bei der Mobile-First-Welle mitreden zu können.

Statistiken zur Nutzung von N26. Bild: Screenshot Webseite N26

So nutzen N26-Kunden ihr mobiles Konto. Bild: Screenshot Webseite N26

Mit einer Million Euro Transaktionsvolumen pro Monat scheint das Erreichen der mit der März-Finanzierung ausgesprochenen Prognose von 13 Milliarden Euro für das Gesamtjahr 2018 durchaus realistisch. Dem rasanten Wachstum in der Euro-Zone soll, ebenfalls noch 2018, eine Expansion in die USA folgen. Diese war ursprünglich für die Mitte des Jahres angesetzt; jetzt ist von Herbst 2018 die Rede.

Auch ein Markteintritt in Großbritannien steht noch an. Dort beherrscht noch die Konkurrenz die Szenerie: Revolut, die mobile Bank, die gern für das Bild eines Kopf-an-Kopf-Rennens mit N26 herangezogen wird. Wir sind gespannt, wie die Marktaufteilung weitergeht und ob N26 das gesteckte Ziel von fünf Millionen Kunden erreicht. Etwas warten müssen wir dazu aber noch: Bis 2020, wenn die Prognose sich zeitgenau erfüllt.

09. Juni 2018

Mehr dazu:

Auch interessant:

Tipp: N26